Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GWCom — Guild Wars 2 Community. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

[Guild Wars Update] Vom Leben und Sterben lassen - Ende des Krieges in Kryta

Von Lord Antodias (Freitag, 9. Juli 2010, 17:10)

Es ging ja schon gestern um das Thema “Heilung und Tod” und nach dem Update heute Nacht geht es damit weiter. Es wird wohl auch das letzte Update für den Krieg in Kryta sein, da es nun endlich an die Verteidigung von Löwenstein geht. Doch zu vor heißt es, die ganzen Streitkräfte zu mobilisieren, und diese ja nicht sterben lassen. Nicht sterben lassen sollte man auch die Prinzessin Salma währed der Verteidigung von Löwenstein.

Viele haben sich schon häufiger die Frage gestellt, wofür man wohl die Ehrenmedaillen braucht. Einige haben vermutet, dass man dagegen Waffen eintauschen kann. Und diese einige lagen richtig. Entweder man schnappt sich die goldenen Unterdrücker-Waffen oder die grüne Waffen, beides für 10 nach der erfolgreichen Verteidigung von Löwenstein im Burgfried erhältlich.

Dadurch dass es Anfang des Monat ist, wurde mit dem Update auch die Rotation der Karten für die mAT sowie die Trophäe im Großen Tempel des Balthasars aktualisiert. Wege der Änderung der Rotation wurden auch die Standorte einiger NPCs in den Gildenhallen angepasst.

Links:

[Guild Wars Update] Der Fairness zuliebe

Von Dimmo (Freitag, 25. Juni 2010, 14:54)

Zwar wurden im aktuellen Update nur wenige Fehler behoben, diese waren dafür aber vor allem für die GvG-Spieler umso wichtiger:
  • Auf der Druideninsel ist es nun nicht mehr möglich, den roten Gildenherren und seinen Leibwächter von einem nahen Vorsprung aus anzugreifen.
  • Auf der Insel der Meditation wurde der blaue Leibwächter so versetzt, dass er sich jetzt in Reichweite des Gildenherren befindet.
Links:

[Guild Wars Update] Heutiges Update bedient sowohl PvE als auch PvP

Von Linnair (Freitag, 18. Juni 2010, 12:46)

Das Event in Kryta bekommt eine Aktualisierung, in der Prinzessin Salma alle bittet wachsam und entschlossen zu bleiben, da das schlimmste aus ihrer Sicht noch bevorsteht. Außerdem erfreut er sich einer neuen Quest namens Tempel der Unerträglichen.

Ebenso wurde im PvP die Position der Gildenherrn und einiger NPCs geändert. Davon betroffen sind die Gildenhallen
  • Druideninsel
  • Vereiste Insel
  • Kaiserinsel
  • Jadeinsel
  • Insel der Meditation
Des Weiteren wurde die Fertigkeit Schmerz trotzen (PVP) geändert. Seit heute hat sie den Fertigkeitstyp Haltung und keine Schadensreduzierung mehr.

Schwur des Schutzes wurde wie folgt geändert: “So lange der Leibwächter am Leben ist, nimmt der Gildenherr nicht mehr als 30 Punkte Schaden von jedem Angriff oder Zauber und nimmt jede Sekunde 30 Punkte weniger Schaden.”

Neben Fertigkeiten wurden auch einige Fehler im PvE behoben. Darunter, dass
  • manche Krieg-in-Kryta-Miniaturen Buffs erhalten konnten
  • in der Quest Quest „“Die Zerstörer-Probe” der Hohepriester Alkar “Alkars Gebräu” fallen ließ
  • Discokugeln in manchen Außenposten kein Feuerwerk auslösen konnten.
Links:

[Guild Wars Update] Heutiges Update ganz im Zeichen der Glänzenden Klinge

Von Linnair (Mittwoch, 9. Juni 2010, 17:26)

Das heute eingespielte Update behebt einen Fehler, welcher die falsche Kopfgeld-Quest am „Gesucht von der Glänzenden Klinge“-Schild anzeigte. Des Weiteren wurde eine neue Kopfgeld-Quest eingeführt. Darin ist es eure Aufgabe Justiziarin Kimii ausfindig zu machen.

Viel Erfolg dabei!

Links:

[Guild Wars Update] Fehlerbehebung und die Ausweitung des Krieges - 2 kleine Updates

Von Lord Antodias (Samstag, 5. Juni 2010, 04:12)

Passend zum neuen Monat erschienen 2 kleine Updates, eins gestern und eins heute. Neben Fehlerbehebungen, wie dass Kalkuliertes Risiko nun auch auf Fernangriffe wirkt oder dass der eine oder andere NSC nicht auftauchte, wurde außerdem die Trophäe und die Kartenfolge für die automatisierten Turniere aktualisiert.

Der Krieg in Kryta wurde ebenfalls ausgeweitet. So steht nun die Evennia im krytanischen Lager vor Stadt Ascalon und wartet auf die Audienz von König Adelbern, der immer noch jeglichen Kontakt mit Kryta vermeidet. Außerdem wurde ein neuer Kopfgeld-Quest hinzugefügt, welcher nicht zur Rotation gehört und einem mit 20 + 10 Kriegsvorräte entlohnt, wenn man sich der Inquisitorin Lovisa in der Wachturmküste annimmt. Sollte man auch noch die 2 anderen Inquisitoren getötet haben, darf man einen neuen Quest bei der Prinzessin Salma angehen und einem Mursaat-Boss in einer Mission den Garaus machen. Die Küste der Göttlichkeit ist nun erforschbar, da die Asura mit ihrem Experiment an der Seherin weiter voran schreiten und die lose Magie langsam bändigen können.

Links:

[Guild Wars Update] Änderung von Fertigkeiten und des Belohnungsschwerpunkts

Von E-Highlander (Freitag, 28. Mai 2010, 09:20)

Prinzessin Salma hat, ermutigt durch die öffentliche Reaktion auf die königlichen Kopfgelder, Angriffe auf den Weißen Mantel befohlen, wodurch das Ergreifen der Gesuchten noch wichtiger wird. Leistet auch ihr euren Beitrag zur Befreiung Krytas von den Agenten der Unsichtbaren.

Update der Fertigkeiten
  • : Die Energiekosten wurden auf 10 (vorher: 15) und die Lebenspunktdegeneration auf 1...4...5 (vorher: 1...7...8 ) reduziert. Die Reduzierung der Angriffsgeschwindigkeit um 50% wurde entfernt.
  • : Energieverlust wird nun nur durch alle Mesmer-Fertigkeiten ausgelöst, die keine Verhexungen sind.
  • : Die Wiederaufladung wurde auf 12 Sekunden (vorher: 4 Sekunden) erhöht und wird um 80% schneller aufgeladen, wenn der Gegner eine Fertigkeit aktiviert hat.
Änderung des Belohnungsschwerpunkts

Für das Eskortieren von Kurier Falken bekommt man nur noch die halbe Goldmenge und ein Viertel der bisherigen Kriegsvorräte, wobei sich die Belohnungen im schweren und normalen Modus unterscheiden. Die Belohnungen für die Quests Gesucht von der Glänzenden Klinge wurden fast verdoppelt. Zudem wurden zwei weitere Kopfgeld-Quests hinzugefügt.

Links:

[Guild Wars Update] Der Schwung des Bannhammers - Stellungnahme zur Welle von Banns

Von Lord Antodias (Mittwoch, 26. Mai 2010, 23:56)

Heute hat James Phinney im offiziellen ArenaNet-Blog eine ausführliche Stellungname zu den kürzlich mehr als 3700 gebannten Accounts veröffentlicht. Da die aktuelle Generation von Bots technisch sehr ausgeklügelt ist, ist das Auffinden solcher sehr schwer, aber da diese vor allem im PvP verwendet werden, betrifft das direkt die Spieler und nicht wie sonst die Ökonomie. Aber auch die Manipulation der Turniere zerstört den Spielspaß, weswegen auch teilweise ganze Gilden gebannt wurden.

Aus diesem Grund wurde in Guild Wars an mehreren Fronten aufgebessert: Im Staff, beim Identifizieren, beim Entdecken, bei der Sichtbarkeit und beim Durchführen.

Beim Staff wurde die Anzahl an fähigen Personen mit dem richtigen Hintergrundwissen erhöht.

Für das Identifizieren von Bottern, Game Exploits und Match Manipulationen soll man sich extra an support(at)guildwars.com eine E-Mail mit passendem Betreff (Botting, Match Manipulation, Game Exploit) und dem Bericht wenden; ArenaNet wird sich mit einer Bestätigung melden, dass sie den Bericht erhalten und diese Informationen aufgenommen haben.

In Zukunft und bereits jetzt wurden neue Methoden (die nicht weiter ausgeführt werden) in Guild Wars eingebaut, die beim Entdecken von Bots und Hacks helfen sollen.

Da die Handlungen von ArenaNet nicht immer sichtbar waren, und die Community- und Support-Teams auch nicht sehr gesprächig waren, hatte die Guild Wars-Gemeinschaft nicht immer das Gefühl vor Betrügern geschützt zu werden. Das soll sich in Zukunft ändern.

Das Durchsetzen der Richtlinien und Strafen gegen Leute, die Bots verwenden, wird konsequent bleiben, da solche Leute anderen den Spielspaß verderben und dies in keiner Weise toleriert wird.

Cheater sollen vorgewarnt sein, dass sie zu jeder Zeit gebannt werden können, auch wenn sie schon vor Ewigkeiten gecheatet haben. Falls man sich nicht sicher ist, ob man gegen die Lizenzbestimmungen verstößt, dann soll man es einfach lassen, da man nicht nur die investierte Zeit und das investierte Geld vergeudet, sondern auch die Errungenschaften für Guild Wars 2 verlieren wird. Ein gebannter Account hatte z.B. 2.469 Stunden Spielzeit, 38 Titel, 913 Platin, 268 Ectos, Miniatur-Gwen, etc… und das alles ist für immer fort!

Außerdem wurde passend dazu ein Update eingespielt, welches einerseits die Cheater mit einer schönen Animation bannt, andererseits auch ein paar Fehler behebt.

Links:

[Guild Wars Update] Fehlerbeseitigung

Von E-Highlander (Mittwoch, 26. Mai 2010, 08:26)

Gestern erschien ein Update, das ausschließlich Fehler im Spiel beseitigte wie beispielsweise Gefolgsleute mit falschen Fertigkeiten (PvE statt PvP), fehlerhafte Skill-Beschreibungen und ein Bug, der es Spielern erlaubte, Upgrades auf einzigartigen (grünen) Kryta-Gegenstände hinzuzufügen. Durch das Anbringen eines Stabkopfes und einer Stabhülle mit Leben +30 konnte ein Zweihandstab mit insgesamt +120 Lebenspunkten erstellt werden.


Beispiel: Der Seelensammler.

Der Fehler wurde mit diesem Update beseitigt und die bereits veränderten Waffen wurden durch ein Mini-Update anschließend wieder zurückgesetzt.
Eine genaue Liste der behobenen Fehler findet ihr auf Guildwiki.

Links:

Seitennavigation
Honored Fansite
Guild Wars Honored Fansite