Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GWCom — Guild Wars 2 Community. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

[Guild Wars 2] Das erste Jahrzehnt - Video über ArenaNet

Von Lord Antodias (Donnerstag, 6. Januar 2011, 23:12)

"We're not a video game company, we're a community building company"


ArenaNet wurde im Jahr 2000 gegründet, und zur Feier des vergangenen Jahrzehnts haben sie ein etwas anderes Video veröffentlicht. Wie schon auf der Zusatz-DVD in der Collector's Edition von Guild Wars: Nightfall zu sehen war, ist ArenaNet ein recht sonderbar angenehmer Haufen. So auch das neuste Video. Alles an ArenaNet ist anders: keine wirklich klare Hierarchie; wenn etwas nicht passt, dann fängt man halt wieder ganz von vorn an; die Chefs kriegen einen Laptop verpasst und dürfen durch die Räume wandern; man kündigt ein Spiel an (Guild Wars 2), bevor man mit der Entwicklung überhaupt anfängt...

Aber seht und hört selbst:


[Guild Wars 2] „Edge of Destiny“ - Leseprobe des ersten Kapitels

Von Lord Antodias (Donnerstag, 23. Dezember 2010, 11:51)

ArenaNet hat anscheinend den Spielern kurz vor Weihnachten noch das eine oder andere Geschenk vorbereitet. Neben den nahenden Infos zu einer neuen Klasse gibt es auch nun eine (englische) Leseprobe des ersten Kapitels des zweiten Buches zu Guild Wars „Edge of Destiny“, und bald das Buch selbst.

Die Geschichte dreht sich um die legendäre Gilde „Klinge des Schicksals“, deren Mitglieder der Leitfaden durch Guild Wars 2 sein werden. Neben Caithe, Logan Thackeray (Nachfahre von Gwen und Keiran), Rytlock Brimstone und Zojja gehört dazu auch Eir, die Nornkriegerin, mit der auch das erste Kapitel beschäftigt.

Wer das Buch (auf Englisch) lesen will, hat die Möglichkeit dieses z. B. bei Amazon zu holen. Veröffentlicht wird es am 28. Dezember 2010.

Links
»Lord Antodias« hat folgendes Bild angehängt:
  • EdgeOfDestiny.jpg

[Guild Wars 2] Das Warten hat (fast) ein Ende – nächste Klasse im Januar

Von Lord Antodias (Donnerstag, 23. Dezember 2010, 10:40)

Kurz und knapp war der Post von Martin Kerstein auf Guild Wars 2 Guru:

Hello my fellow Guild Wars 2 enthusiasts.

As a little Christmas present - WE will show you folks a new profession in January. Spread the word.:)

Allerdings ist Januar eine ziemlich große Zeitspanne und da morgen erst Heiligabend ist, ist es auch noch bis Januar etwas hin. Es bleibt also noch genügend Zeit für die wildesten Theorien.

Vier Klassen sind ja schon bereits bekannt: Elementarmagier, Krieger, Waldläufer, Nekromant. Es ist auch bereits bekannt, dass von den acht Klassen drei Gelehrten (fehlt noch eine), drei Abenteurer (eine bekannt) und zwei Soldaten (eine bekannt) sein werden. Der Hinweis auf den Nekromanten war schon in dem Buch Geister von Ascalon dem Wink mit dem Zaunpfahl gleich, aber auch der Mesmer wurde darin - wenn auch nur ein einziges Mal - erwähnt. Heißt das, dass das die Klasse ist, die demnächst veröffentlicht wird? Wird es vielleicht doch ein Abenteurer sein? Oder ein Soldat? Im Januar wissen wir es!

Links
»Lord Antodias« hat folgende Bilder angehängt:
  • mesmer.png
  • GDC_2010_daggerbattlestance.png
  • Blue_mace_lady_concept_art.png

[Guild Wars 2] Red Bull und Guild Wars 2, wie geht das?

Von Hannes VanDer Werft (Mittwoch, 1. Dezember 2010, 13:44)

Nachdem es in den letzten Wochen etwas ruhiger um Guild Wars 2 geworden ist, gab es mal wieder ein wenig Neues zum Thema Energie / Mana in Guilw Wars 2.


Kurzfassung:
Ravious von Killtenrats hatte die Möglichkeit mit Jon Peters und Isaiah (Izzy) Cartwright, sowie den Community-Managern Regina Buenaobra und Martin Kerstein zu parlieren. Energie bzw. Mana in Guild Wars 2 war das Thema, hier die Zusammenfassung:

- der Mana / Energie Vorrat wird größer als in Guild Wars 1 sein
- es wird Mana-Tränke geben
- im 5 vs 5 PvP wird es eine strikt limitierte Anzahl Tränke pro Spieler geben
- Aktionen werden auch Energie kosten (z.B. Rollen, Springen aber vermutlich nicht)
- Defensive Fertigkeiten kosten mehr Energie als offensive
- Verbrauch an Mana-Tränken könnte so etwas wie ein „Erfolgsbarometer“ der Mission werden
- Tränke sollen billig und leicht zu beschaffen sein

Doch lest selbst...
Link

[Guild Wars 2] Von „When it’s done“ zu „When it’s ready“

Von Lord Antodias (Donnerstag, 18. November 2010, 11:55)

Schon gestern im Interview mit ZAM/GuildFans hat Eric Flannum angedeutet, dass wir in nächster Zeit kaum Informationen zu Guild Wars 2 zu erwarten haben, und auch die Tatsache, dass Emily Diehl nun ArenaNet verlässt und zu Undead Labs wechselt, weckt ein eigenartiges Gefühl im Bauch. Sie selbst versichert uns, dass sie kein sinkendes Schiff verlässt, nur dass sie ihren amerikanischen Traum von einem Zombiespiel erfüllen will und wird.

Passend zu der Informationsebbe hat Eric Flannum nun auch im offiziellen ArenaNet-Blog einen Eintrag verfasst, in dem er uns, der Community, probiert darzulegen, wieso es im letzter Zeit so still um Guild Wars 2 geworden ist.

Was vielen nicht klar ist, dass die Entwicklung von Computerspielen sehr komplex und zeitfressend ist, noch komplexer und zeitfressender sind aber MMOs (hunderte von Stunden Spielzeit, Kampfsystem, Wirtschaftssystem, etc). Und dann muss man ja auch noch um die 150 Leute koordinieren…

Um uns ein besseres Spielerlebnis zu bieten, verfolgen die Entwickler einen weit aus komplexeren Ansatz: sie verwenden einen inkrementellen Entwicklungsprozess. Es werden also schon sehr früh Prototypen entwickeln und ins Spiel eingebaut (man erinnere sich an die Aussage, dass das Eventsystem zunächst in Guild Wars eingebaut wurde, und man es dort ausgiebig getestet hat) und dann wird getestet, Schwachstellen werden behoben, und es wird erneut getestet, neues Konzept ausprobiert, alles verworfen und wieder von ganz vorn angefangen. Das nimmt natürlich sehr viel Zeit in Anspruch und macht den Prozess unvorhersehbar, da man nicht genau weiß, ob das eine oder andere Feature nicht morgen schon verworfen wird. Allerdings sind die Dinge, die schlussendlich rauskommen, fertig, getestet und funktionieren so wie sie sollen und ergeben keine halbfertigen Sachen (was hoffentlich das tage- oder gar wochenlange warten auf den ersten Patch erübrigt).

Diese Unvorhersehbarkeit zieht weite Kreise. So kann man – logischerweise – keine Informationen über etwas veröffentlichen, dass im fertigen Spiel total überarbeitet wurde oder sogar gar nicht mehr vorhanden ist. Und dabei verbraucht der Prozess bis zur Veröffentlichung von Informationen selbst sehr viel Arbeitskraft. Wenn ArenaNet soweit ist, dass sie sagen können „wir veröffentlichen eine neue Klasse“, dann ist das nur der Anfang eines komplexen Workflows. Designer schreiben Informationen über die Klasse zusammen, das ganze muss für Webartikel aufbereitet werden, die Filmabteilung muss die Videos erstellen und zusammenschneiden, und anschließend wird es vertont. Dann muss die PR-Abteilung für Interviews etc. sorgen. Und das war nicht mal der detaillierte Ablauf.

Um nicht an allen Ecken und Kanten sparen zu müssen (in dem man weniger Spieleinhalt anbietet, eine Klasse oder vielleicht sogar eine ganze Rasse weglässt), legt sich ArenaNet auf keinen Veröffentlichungstermin fest. Die Entwickler sind froh übe die Unterstützung durch die Community (ergo uns) und auch seitens NCSoft hat man grünes Licht.

Allerdings schüttet Eric etwas Benzin in das Feuer der Begierde nach Guild Wars 2. Eine weitere Klasse ist soweit, dass sie für ihr Debüt vorbereitet werden kann, aber auch die restlichen Klassen schreiten gut voran. Das kommende Jahr wird viele coole Infos und auch einige Überraschungen mit sich bringen.

Wie schon zu Halloween letztes Jahr: Warten wir ab.

Links

[Guild Wars 2] Interview mit Eric Flannum auf ZAM - Das Warten auf eine Flut an Infos

Von Lord Antodias (Mittwoch, 17. November 2010, 10:50)

Sehr still ist es um Guild Wars 2 geworden. Aus keinem neuen Interview kommt wirklich, etwas Neues hervor. Nichtdestotrotz hat man bei ZAM Eric Flannum paar Löcher in den Bauch gefragt:

Zunächst also zu der Frage, wieso es nichts Neues zu Guild Wars 2 gibt. Eric sagt, dass es mehrere Gründe dafür gibt. Zum einem sind zum Ende des Jahres immer mehr Leute im Urlaub und somit weniger Leute da um am Spiel zu entwickeln, da aber die Aufbereitung der Informationen (Artikel schreiben, Videos machen, etc) sehr viel Ressourcen in Anspruch nimmt, mussten sie die Leute weg von den Infos hin zur Spielentwicklung verfrachten. Außerdem wäre ArenaNet noch nicht soweit, dass sie neue Informationen veröffentlichen können, da bei keinem Aspekt des Spieles sie mit Sicherheit sagen können, dass sie nichts Grundlegendes daran ändern werden. Es bringt also nichts – so Eric – irgendwas zu veröffentlichen, um später dann doch alles zu dementieren. Es heißt nicht, dass ArenaNet keine Änderungen mehr an schon veröffentlichten Dingen vornehmen wird, man ist einfach nicht gewillt, Wischwasch-Infos preiszugeben. Im Moment arbeiten die Entwickler übrigens weiter an PvP, Welt gegen Welt-Kämpfen (WvW), Handwerk (Crafting) und Unterwasserkämpfen.

Zu den Weltenkämpfen kann Eric nur sagen, dass sie die Absicht verfolgen, dass jede Welt pro Woche 2 Gegner hat, was dazu führt, dass die Gesamtanzahl der Welten durch drei teilbar sein wird.

Jeder Event hat eigene Teilnehmkriterien. Der Event mit der Lindwurm-Brutmutter erfordert, dass man Schaden an ihr oder an ihrer Brut verursacht, um als Teilnehmer gezählt zu werden. Bei anderen Events schaut es natürlich ganz anders aus. Beim Apfel-Obstgarten-Event ist man noch kein Teilnehmer, wenn man sich der Spinnen entledigt oder die Äpfel von den Bäumen holt, nur das Eintauschen zählt als Teilnehmen.

Zum Thema „Stadtkleidung“ schweigt Eric, und verrät nicht mal, ob es Ähnlichkeiten mit Kostümen aus Guild Wars haben wird.

Die (Mana-)Tränke haben für viel Verwirrung gesorgt, sind aber im Moment - so der Lead Designer - die beste Möglichkeit für eine Langzeitressource. Und es wurde nicht aus Faulheit oder um mehr wie World of Warcraft zu sein, implementiert. Man hat viele Möglichkeiten – auch Lebenstränken und sonstige Power-Ups – ausprobiert, aber am schmerzlosesten und am besten zu verstehen waren die Manatränke, die übrigens auch ganz gut Geld aus dem Spiel ziehen können.

Einige Tiergefährten des Waldläufers werden sich tarnen können. Auch der Waldläufer besitzt eine Fertigkeit, die ihm erlaubt – solange er steht – sich zu tarnen. Bevor aber Stimmen laut werden, es sei zu überpowered, gibt Eric viele Möglichkeiten an, wie sie die Tarnung in Schach halten können: Tarnung auf Zeit, keine Klassen, die aus der Tarnung heraus sofort töten können, viele Fertigkeiten, die einfach Mitten in die Pampa gewirkt werden können und Fertigkeiten, die Tarnung aufdecken können, führen automatisch dazu, dass die Balance zwischen den Tarn-Klassen und anderen aufrechterhalten werden kann.

Der Zerschmetterer, wie viele riesen Bosse in Guild Wars 2, ist relativ statisch, d.h. er bewegt sich während der Schlacht nicht und wird deshalb auch keinem Spieler nachjagen. Fliegende und schwimmende Bosse sind aber deutlich versatiler…

Die Umfragen - wie die letzte zum Thema Krieg in Kryta - sind nur eine Möglichkeit von Meinungs-/Datensammlung, sind aber auch nicht die einzige, und je mehr Datenquellen man zur Verfügung hat, desto genauer wird das Ergebnis.

Ach und was die E-Sport-Tauglichkeit von Guild Wars 2 angeht… da hat man Pläne… aber auch darüber schweigt man.

Link

[Guild Wars 2] Release-Termin bekannt? ... nein, nicht was ihr denkt.

Von Nightfall in Cantha (Donnerstag, 11. November 2010, 07:37)

Wer dies hier liest, in der Hoffnung man wüsste endlich Genaueres zum Release-Termin von Guild Wars 2, der dürfte nun wahrscheinlich enttäuscht sein. Nicht um die sehnsüchtig erwartete Fortsetzung von Guild Wars geht es hier, sondern um das Buch "Guild Wars: Edge of Destiny":

Zitat von »Amazon«

Destiny Called - They Answered

In the dark recesses of Tyria, elder dragons have awoken from millennial slumbers. First came Primordus, which stirred in the Depths forcing the asura to flee to the surface. Half a century later, Jormag awoke and drove the norn from the frozen climes of the Northern Shiverpeaks, corrupting sons and brothers along the way. A generation later, Zhaitan arose in a cataclysmic event that reshaped a continent and flooded the capital of the human nation of Kryta.

The races of Tyria stand on the edge of destiny. Heroes have battled against dragon minions, only to be corrupted into service of the enemy. Armies have marched on the dragons and been swep aside. The dwarves sacrificed their entire race to defeat a single dragon champion. The age of mortals may soon be over.

This is a time for heroes. While the races of Tyria stand apart, six heroic individuals will come together to fight for their people: Eir, the norn huntress with the soul of an artist; Snaff, the asuran ge­nius, and his ambitious assistant Zojja; Rytlock, the ferocious charr warrior in exile; Caithe, a deadly sylvari with deep secrets; and Logan, the valiant human guardian dealing with divided loyalties. Together they become Destiny’s Edge. Together they answer the call. But will it be enough?


Darf man einem Twitter-Eintrag von Matt Forbeck glauben, wird die Bettlektüre für GW-Fans ab dem 28. Dezember in den Regalen stehen.

Quelle:

[Guild Wars 2] Vorfreude ist doch die schönste Freude...

Von Nightfall in Cantha (Montag, 8. November 2010, 20:21)

... oder etwa nicht? Wer nach diesem Motto lebt hat Grund zum Feiern, denn er darf sich eventuell noch länger auf den Release von Guild Wars 2 freuen, nämlich bis 2012. Für alle anderen gilt dann: Warten, warten, warten.
Ursprünglich war zwar ein Release im kommenden Jahr geplant, doch der aktuelle Finanzbericht von Finanzvorstand Jaeho Lee lässt daran zweifeln. Im Zuge seiner Präsentation zum 3. Quartal äußerte er sich wie folgt zu Blade & Soul und GW2:

Zitat von »Jaeho Lee«

Blade & Soul wird offiziell erst nach 2011 einem Testdurchlauf unterzogen. Das kommende Jahr wird ausschließlich für Anpassungen und Änderungen verwendet. Beide Spiele befinden sich momentan im selben Entwicklungsstadium, beide werden voraussichtlich zur selben Zeit getestet werden. Erst wenn die Entwickler zu 100 Prozent mit den Produkten zufrieden sind, werden diese umgehend auch veröffentlicht.


Brandneu sind diese Informationen nicht, machten derlei Spekulationen schon zum letzten Quartalsbericht die Runde. Dennoch erhärten sie den Verdacht auf eine traurige Wahrheit.
Was wir jetzt davon halten sollen, steht noch in den Sternen. Gewiss ist aber, dass die spannende Zeit, die noch vor uns liegt, nichts für Ungeduldige ist.

Quelle:

Seitennavigation
Honored Fansite
Guild Wars Honored Fansite