Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GWCom — Guild Wars 2 Community. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lord Antodias

Chefentwickler
GWCom-Team

  • »Lord Antodias« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

Charaktername (GW2): Antodias

Gilde (GW2): Community Guild [GWC]

Heimwelt: Flusufer / Riverside

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 1. Oktober 2010, 09:59

Ein sich lohnende Erfahrung - Neues zum Belohnungssystem

Dass die Entwickler bei Guild Wars 2 vielen Prinzipien folgen, sollte allen spätestens seit dem Manifest klar sein. In dem neusten Artikel im offiziellen ArenaNet-Blog werden weitere fünf von John Hargrove erörtert, welche sich hauptsächlich auf das Belohnugssystem beziehen. Es werden aber auch gleichzeitig weitere neue Features enthüllt bzw. angedeutet.

Der erste Grundsatz ist "Jeder bekommt eine Belohnung!". Es soll einfach nicht so sein, dass man Ewigkeiten in Dungeons unterwegs ist und einfach nichts als Belohnung erhält, solange man aktiv am Kampf teilnimmt, erhält man auch eine Belohnung. Auf der anderen Seite aber ist es nicht möglich Resourcen zu "stehlen", wenn man diese z. B. von Erzadern gewinnen, verbraucht man diese nur für sich, nicht für andere. Hier scheint nämlich wieder das Grundkonzept von Guild Wars 2 durch: Jeder Spieler, den man im PvE trifft ist ein potentieller Verbündeter.

Der zweite Grundsatz ist "Jede Belohung soll es wert sein, sie ergattern zu wollen!". In jedem Dungeon wird es mindestens 3 ganze Rüstungsets geben, jeweils eins für eine leichte, eine mittlere und eine schwere Rüstung, sowie mindestens ein volles Waffenset. Dafür haben sich die Künstler sehr ins Zeug gelegt. Und das sind jetzt nur die Belohnungen aus den Dungeons...

Der dritte Grundsatz ist "Jeder soll so aussehen, wie es einem beliebt!". Was gleichzeitig mit einer Enthüllung eines "Transmutations-Systems" einher geht. Die Transmutations-Steine wird man im InGame-Shop kaufen können, und diese haben die Macht das Aussehen von einem und die Werte von einem anderen Gegenstand zu einem neuen eigenen und einzigartigen Gegenstand zu vereinen. Das heißt also - anders als in anderen MMOs - jede "Max-Rüstung" sieht so aus, wie der Benutzer es will, nicht wie es die Entwickler/Designer bestimmt haben.

Der vierte Grundsatz ist "Jeder soll - wenn gewollt - einzigartig aussehen!". Angeknüpft an das Transmutations-System ist hier das Färbe-System zu erwähnen, welches schon am Mittwoch von Kristen Perry beleuchtet wurde.

Der fünfte und letzte Grundsatz ist "Das Aufrüsten der Ausrüstung soll Spaß machen!". Dafür wurden extra Aufrüstkomponenten und in jeder Waffe und Rüstung ein Aufrüstungs-Slot geschaffen. Das Kombinieren mehrerer gleicher Komponenten führt zu den z.B. aus Diablo 2 bekannten Sets, nur sind diese in Guild Wars 2 nicht auf eine bestimmte Rüstungbeschränkt sondern können quasi in jede eingebaut werden (welche man dann auch noch individuell färben kann und mit dem Transmutations-Stein quasi jedes Aussehen verleihen kann).

Links
»Lord Antodias« hat folgende Bilder angehängt:
  • weapons.jpg
  • LightArmor04.jpg
  • LightArmor03.jpg
  • LightArmor021.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hannes VanDer Werft« (1. Oktober 2010, 10:50)


2

Freitag, 1. Oktober 2010, 11:00

Klingt gut, aber ich hoffe das die keine spielentscheidenden Sachen einbauen, die man nur im Store bekommt. Außerdem wäre es cool, wenn man die Store-Sachen ingamge verkaufen kann, sodass man auch drann kommt wenn man kein echtes Geld ausgeben will.

3

Freitag, 1. Oktober 2010, 13:41

kann man dann auch die stats von ner axt in nen schwert packen oder so? oO ^^ würde im PvP ziemliche Verwirrung stiften
denke mal aber, dass das nicht gehen wird(vorallem 2 hand stats in ne 1 hand waffe oder so... )

4

Freitag, 1. Oktober 2010, 14:31

Sehr schöne News, meiner Meinung nach. ^^
Beim letzten Screens schauts auch wieder sehr gut aus, auch wenns keine Ingame Grafik ist :)

5

Samstag, 2. Oktober 2010, 03:12

Was bei denen doch nicht alles aus der Trickkiste kommt...

WANT!
:s_omnomnomnom: Die meisten Menschen haben einander verdient.

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 2. Oktober 2010, 08:22

Hört sich alles sehr gut an, bin begeistern. Besonders die Bilder gefallen mir sehr gut.
¤*¨¨*¤.¸¸...¸.¤\
\¸ ♥ BVB09 ♥,.,.,.\
.\¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¸.¤*
..\
☻/
/▌
/ \

7

Samstag, 2. Oktober 2010, 09:56

Release bitte, danke. :D

Klingt sehr gut!

Wohnort: Salzburg

Beruf: HTLer

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 2. Oktober 2010, 14:40

Der dritte Grundsatz ist "Jeder soll so aussehen, wie es einem beliebt!". Was gleichzeitig mit einer Enthüllung eines "Transmutations-Systems" einher geht. Die Transmutations-Steine wird man im InGame-Shop kaufen können, und diese haben die Macht das Aussehen von einem und die Werte von einem anderen Gegenstand zu einem neuen eigenen und einzigartigen Gegenstand zu vereinen. Das heißt also - anders als in anderen MMOs - jede "Max-Rüstung" sieht so aus, wie der Benutzer es will, nicht wie es die Entwickler/Designer bestimmt haben.


Dann wohl eher "Jeder soll so aussehen, wie es einem beliebt, wenn er bereit ist, dafür zusätzlich zu zahlen!"... -.-

Ab dem Punkt ist es mir eigentlich lieber, monatliche Gebühren zu zahlen. Kommt dann aber auf das Verhältnis zwischen ingame erhaltbaren Max-Rüs skins und nur durch bares Geld erhältliche an.
In GW ging das mit den Kostümen imo schon in die falsche Richtung (Cash shop), aber wenigstens sinds da nur 4 Stück, während man sich ingame eine Vielzahl an Rüstungen erspielen kann.
Ich befürchte, in GW2 wird sich das andersherum verhalten... einige Max-Sets, bei zusätzlicher Zahlung nahezu unbegrenzte Möglichkeiten... Dann fehlt nurnoch, dass man bestimmte Farben nur für € bekommt.

Hätte nicht gedacht, dass ANet, so schnell so große Schritte Richtung Cash-Shop macht :/
~~ Die Dunkelheit verbirgt die Realität und schafft Raum für Phantasie ~~
~~ Die Phantasie ist unendlich, die Realität unausweichlich ~~

9

Samstag, 2. Oktober 2010, 14:44

Na aber was bleibt denn sonst über, wenn man keine monatlichen Gebühren nimmt? ?(

Orin

Personalverwaltung
Moderator
GWCom-Team

Heimwelt: Riverside

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 2. Oktober 2010, 14:49

Ich finds jetzt nicht so dramatisch, dass sie für diese zusätzlichen Sachen Geld verlangen. Derjenige, der vollkommen individuell aussehen will, muss halt mal in die Geldbörse greifen.
So wie ich es verstanden habe, bringt es ihnen keinen Falls einen spielerischen Vorteil und das ist für mich das Wichtigere. Die Leute, die es unbedingt wollen, machen dann auch das Geld locker. Du wirst ja nicht dazu gezwungen Geld auszugeben, was bei monatlichen Gebühren wieder der Fall wäre. Deswegen können die meinetwegen ein haufen Zeug, welches das Aussehen des Charakters verändert, in den InGame-Shop hauen. Dann sehe ich halt aus wie viele andere. In einem Spiel ist mir das total Hupe.

Also mal nicht wegen solchen Lapalien den Spielspaß schon im vornherein verderben lassen :-)

LegendKillerII

Datenbankbetreuer
GWCom-Team

Wohnort: Computerstuhl o_O

Beruf: Schüler

Charaktername (GW2): Dragdorn Veldrath

Gilde (GW2): [GWC], [TNH]

Heimwelt: Riverside

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 2. Oktober 2010, 14:54

Na aber was bleibt denn sonst über, wenn man keine monatlichen Gebühren nimmt? ?(

Nichts, das ist es eben. Wenn man keine Gebühren nimmt, muss man das ganze Spiel über die Verkaufskosten und den Ingame-/NCSoft-Shop finanzieren.
Ich verstehe auch nicht ganz das Problem von einigen Usern (vorallem aber auf gw2.onlinewelten o_O), ich zB hätte nie erwartet, dass eine Funktion kommt, mit der man die Stats von der einen Rüstung mit dem Aussehen von der anderen Verbinden kann (also sie habens mal angedeutet aber bis dahin nicht ;)). Wenn dann so eine Funktion kommt, ist das doch erst mal toll^^. Es kommt natürlich darauf an, wieviele Nutzungen man für wieviel Geld bekommt (laut Martin Kerstein sind die Preise noch nicht sicher) und was es alles für tolle Rüstungsskins gibt, die eben doch die gewünschten Stats haben. Aber das kann man ja noch nicht sagen, wenn diese Punkte allerdings in einem akzeptabelen Bereich liegen, sehe ich daran nix Schlimmes, schließlich hängt nicht mein Erfolg im Spiel davon ab, ob ich mir das Item kaufe oder nicht.
Man muss es ja auch immer so sehen: Wenn ich nicht Geld dafür ausgeben will, suche ich mir eben selbst ein Equip mit tollen Stats und tollem Skin. Sowas soll es auch geben :whistling:
The Falken Courier

GW: 11/30 GWAMM | 41/50 HoM
GW2: >4100 Achivement Points | r2 WvW | 86% World Completion


@bStefann: über Guild Wars, Scripting, und anderes.
[EN/DE]

12

Samstag, 2. Oktober 2010, 14:59

Eben. Du sprichst mir aus der Seele bzw. formulierst mein letztes Posting ausführlich :D

Leider hat sich diese Heul- und Meckermentalität total eingebürgert. Man schimpft in dem Fall über eine Option. Eine Sache die den Spielablauf nicht beeinflusst...

Für mich als, mittlerweile, Gelegenheitsspieler ist GW2 jedenfalls schon nur vom Bezahlmodell her schlichtweg genial. Einmal kaufen und danach nie wieder löhnen. Es sei denn ich mag meinen Char ein wenig pimpen.

Btw.: Die Option meinem Lieblingsitem die Stats des neuen Uberitems zu verpassen ist immer eine sehr tolle Sache.

Barbie Cue

Held (1)

Wohnort: Kromsdorf (bei Weimar)

Beruf: Azubi Steuerfachangestellter

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 2. Oktober 2010, 15:42

Solange es nur um optischen Schnickschnack geht und man keinen nuklearen Raketensprengkopf im Shop erhält, finde ich das ziemlich gut. Mehr Vielfalt = mehr gut.
Never make a muffin, without a muffin maker.

Meine Builds. Unbedingt zu empfehlen! :P

14

Samstag, 2. Oktober 2010, 15:59

mhm könnte aber eventuell im PvP wieder zu kleinen ungleichheiten führen, da man dann z.B nicht mehr abschätzen kann welche Rüstungsklasse der Gegner hat oder hab ich da jetzt was falsch verstanden? bzw. kann man als Ele leichte mittlere und schwere Rüstung haben? bin gerade iwie verwirrt :D

aber an sich find ich das schon gut :) und mher einnahmen = bessere Wartung Updates etc. ^^ auch wenn ichs nicht brauche

LegendKillerII

Datenbankbetreuer
GWCom-Team

Wohnort: Computerstuhl o_O

Beruf: Schüler

Charaktername (GW2): Dragdorn Veldrath

Gilde (GW2): [GWC], [TNH]

Heimwelt: Riverside

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 2. Oktober 2010, 17:14

Also wenn ichs richtig verstanden habe, kann ich nicht zB ne Stoffrüstung mit ner Platte kombinieren und dann ne Stoffrüstung mit Werten von der Platte erhalten, wenns das war, was du meintest (Barto).
The Falken Courier

GW: 11/30 GWAMM | 41/50 HoM
GW2: >4100 Achivement Points | r2 WvW | 86% World Completion


@bStefann: über Guild Wars, Scripting, und anderes.
[EN/DE]

16

Samstag, 2. Oktober 2010, 17:59

ja aber kann die dann auch jede klasse tragen oder ist die dann nur für Kriger und co. weils ja eigendlich noch ne plattenrüstung ist?

17

Samstag, 2. Oktober 2010, 18:19

Ich denke, die werden das so ähnlich machen wie bei Runes of Magic:
Du kannst im Shop "Verkleidungen/Kostüme/Rüstungen" etc kaufen, und die dann tragen.
Wenn sie nicht deiner Rüssi Klasse entspricht, wird man die Optik auf andere Teile übertragen können, mithilfe eines besonderem Items, bei RoM ist auch dieses kostenpflichtig. Dann hast du die werte deiner normalen Rüssi, mit dem Aussehen der anderen.
Nur wie und was man dabei in GW2 zahlen muss/müsste, kann ich ja jez noch nicht sagen ;D
Ich sehe da nur Paralellen^^

Hannes VanDer Werft

Redakteur
GWCom-Team

Wohnort: Hamburg

Charaktername (GW2): Hannes / Grimm vander Werft

Heimwelt: Riverside / Flussufer

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 2. Oktober 2010, 19:08

Wo ist denn jetzt der Unterschied zw. GW 1 und GW 2?
Ich glaube kaum, dass sich jeder, der eine Obsidian-Rüstung hat, sich diese auch Scherbe für Scherbe zusammengesammelt hat. Ich schätze mal, in den meisten Fällen wurde die auch zusammengekauft, nur halt mit in-game money (durch traden, grinden, what-ever'n).
Genauso wird es auch für GW2 sein: Wenn Du Deinen Charakter voll durchstylen willst, musst Du halt in den Shop gehen und die Einzelteile kaufen.
Stört mich irgendwie nicht die Bohne.
So wie es im Interview formuliert ist, bringt es außer "schönem" Aussehen gar nichts, keine Super-duper Items oder 5-fach gebuffte Rüssi.
In GW1 rennt mein Krieger auch noch aus 'ner Mischung aus Blecheimer und Gladiator 'rum... Aber ich mag ihn einfach so :thumbsup: Da brauch ich keine Chaos-Handschuhe und eine Riss-Rüstung auf schwarz gefärbt. :thumbdown:
Im Gegenteil, wenn ArenaNet dadurch laufend Geld in die Kassen kriegt, um das Spiel besser supporten zu können. Klasse: Win / Win! Die Einen sehen dann "schön" aus und die Anderen haben Freude am Spiel... :thumbsup: ...wenn ich bedenke, wieviele Noobs in schönen Rüstungen ich schon umgenietet hab'... bring it on!!!! :thumbsup:
:thumbsup: Die Axt im Haus spart den Zimmermann... :thumbsup:

Wammo

Moderator
GWCom-Team

Wohnort: Österreich

Beruf: Mönch

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 2. Oktober 2010, 19:20

Mir gefallen die vier fünf Grundsätze sehr gut, vor allem der erste.
Das mit dem Shop seh ich so wie Hannes.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wammo« (3. Oktober 2010, 13:47)


20

Samstag, 2. Oktober 2010, 21:48

ist eigentlich das fehlende e in der Überschrift Absicht? Ist mir grad nur so aufgefallen....


Und mir gefallen die fünf Grundsätze auch recht gut :P
lol

Seitennavigation
Honored Fansite
Guild Wars Honored Fansite