Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GWCom — Guild Wars 2 Community. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hannes VanDer Werft

Redakteur
GWCom-Team

  • »Hannes VanDer Werft« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Charaktername (GW2): Hannes / Grimm vander Werft

Heimwelt: Riverside / Flussufer

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Februar 2011, 10:45

Qualitätssicherung bei ArenaNet

Von Yamen O’Donnell, 14.02.2011; übersetzt von Hannes vander Werft

Hallo, ich bin Yamen O’Donnell, ein Mitglied der Qualitätssicherung (Quality Assurance - QA) bei ArenaNet. Als Langzeitspieler von Guild Wars bin ich glücklicherweise der Firma gerade beigetreten, als letztes Jahr die Guild Wars 2 Demoversion auf der GamesCon vorgestellt wurde. Während meiner Zeit hier hat mich die Art und Weise, wie ArenaNet Qualitätssicherung betreibt, stark beeindruckt. Es ist ein integraler Bestandteil des Entwicklungsprozesses und ich möchte Euch im Folgenden eine paar kurze Einblicke gewähren, um zu zeigen, wie wir sicherstellen wollen, dass Guild Wars 2 das bestmögliche Game wird.

Vielleicht habt Ihr schon mal etwas darüber gelesen, wie es ist als Game-Tester zu arbeiten oder Ihr kennt jemanden, der in der QA eines Spielentwicklers arbeitet. Vielleicht wurde Euch erzählt, dass QA ein Traumjob ist, bei dem man dafür bezahlt wird, nur Brausetrinkenderweise vor dem Schirm zu hängen und den ganzen Tag lang Videospiele zu daddeln. Oder Ihr habt gehört, dass man in der QA endlose Überstunden schiebt; langweilige, sich ewig wiederholende Aufgaben erledigt, dass QA Tester leicht zu ersetzende Arbeitsdrohnen sind, die nichts, aber auch gar nichts zur Entwicklung eines Spieles beitragen. In unserer Industrie gibt es tatsächlich einige Unternehmen, bei denen diese Dinge nicht allzu weit hergeholt sind.

Aber, ArenaNet ist anderes.

Hier haben QA Mitarbeiter eine hohe Verantwortung und haben einen guten Ruf. Wir sind eine Firma, die nach Perfektion strebt. Nicht nur bei den Spielen, die wir produzieren, sondern auch bei der Art und Weise der Entwicklung dieser Titel. Also ist es nur logisch, dass man sich hart arbeitende Leute sucht und diese sich dann austoben lässt. Die Leidenschaft für Qualität zieht sich bei ArenaNet durch sämtliche Bereich und macht auch vor der QA nicht halt. Bei ArenaNet sind wir tatsächlich Qualitätssicherung und nicht nur Funktionalitätssicherung.
Um unglaubliche Online-Welten zu erschaffen, beschäftigt ArenaNet unglaubliche Menschen. Ihr habt sicherlich schon einige beeindruckende Kunst-Werke unserer Grafikdesigner gesehen und Ihr habt zweifelsohne auch schon von den bahnbrechenden Ideen unserer Spielentwickler gehört, die sie mit Guild Wars 2 verwirklichen wollen. Auch wenn die QA nicht direkt an der Erschaffung von Kunstwerken oder der Entwicklung von Spielmechaniken beteiligt ist, nimmt ArenaNet auch hier nur die Besten der Zunft. –An dieser Stelle möchte ich nur noch mal kurz hervorheben, dass viele Entwickler, Programmierer und Andere in der QA Abteilung angefangen haben.- QA Team Mitglieder haben die unterschiedlichsten Hintergründe, so bringt jeder seine ganz eigenen Fähigkeiten und Schwerpunkte mit. Einige sind Programmierer, andere Entwickler, sogar einige Redakteure haben wir dabei. Diese Skills helfen uns, mehr für die Firma zu sein, als einfache Fehlerfinder / Bughunter.



QA ist eine der größten Abteilungen bei ArenaNet. Wegen unseres iterativen Entwicklungsprozesses, ist in fast jedem Entwicklungsteam auch immer ein QA Mitglied dabei. Wir haben ein ganzes Team, was sich nur um das Testen jeden einzelnen dynamischen Events kümmert. Ein anderes Team kämmt jede Karte durch, um sicherzustellen, dass keine Naht unentdeckt bleibt, jedes Loch gefüllt wird. Außerdem haben wir noch ein Team von
Springern, die immer dort einspringen, wo gerade Not am Mann ist. Es gibt vieles Neues in Guild Wars 2 und wir testen ALLES…

Über das hinausgehend sind einzelne QA Mitglieder auch noch in der „Schnellen Eingreiftruppe“ tätig. Diese „Schnelle Eingreiftruppe“ setzt sich aus Mitgliedern vieler Bereich zusammen und konzentrieren sich auf ein spezielles Thema des Spiels: Herstellung, PvP, Hintergrundgeschichten und andere tolle Sachen, die ich Euch jetzt noch nicht verraten möchte. Durch diese Art der Fokussierung können wir aufschlussreiche und gut informierte Neuigkeiten verbreiten, zu der wir anders nicht in der Lage wären.

Natürlich erstreckt sich QA auch über Guild Wars 2 hinaus. Es gibt ja auch noch das original Guild Wars 1, an dem kontinuierlich ein QA Team arbeitet, um sicherzustellen, dass die neuen Kostüme, Hintergrundgeschichten und Festtagsevents ohne Probleme ablaufen. Außerdem gibt es noch das QA Team, welches sich schwerpunktmäßig um die Entwicklung neuer Tools kümmert, die das Entwickeln einfacher und schneller machen.

Das bringt mich zum nächsten Punkt: ArenaNet QA macht mehr als bloße Fehlersuche. Als ich anfing war ich ehrfürchtig vor den legendären Entwicklern und Designern dieses Teams. Am Anfang, als mein Teamleiter mir sagte, dass das Schreiben von Feedback eine meiner Hauptaufgaben sei, war ich mehr als vorsichtig. „Warum sollten diese großartigen Leute an meiner Meinung interessiert sein?“

Ich hätte nicht falscher liegen können. Um immer dicht am Entwicklungsprozess des Spieles teilhaben zu können, fragt ArenaNet in regelmäßigen Abständen bei QA nach, wie sich die einzelnen Teile des Spieles spielen lassen. Im Zuge dessen schreiben wir auch unsere Gedanken und Meinungen auf, sowohl in der Rolle als Tester als auch in der des Spielers. Dies hilft den anderen Teams einen Einblick in die Spielbarkeit des Games zu erhalten und auch weitere Idee zu erhalten, die über das simple Fehlersuchen hinausgehen. Die Entwickler nehmen sich unsere Anregungen auch sehr Herzen. Ich kann die Male gar nicht mehr zählen, bei denen eine Kritik eine große Grundsatzdiskussion ausgelöst hat.

Dies alles soll aber nicht bedeuten, es werden keine Fehler gemacht. Soviel Spaß wie die Arbeit auch macht, so hart ist sie auch. Wir testen alles bei Guild Wars 2. Durch den iterativen Entwicklungsansatz testen wir Teile auch schon ein gutes Duzend Mal, bevor wir den Stempel „Erledigt“ aus der Schublade holen. Bei aller Liebe zum Detail und Testen von einzelnen Szenarien, behalten wir doch das Ganze im Auge und gucken uns ganz genau an, wie sich die ganzen Details im Ganzen einfügen, wie sich die unterschiedlichen Dinge gegenseitig beeinflussen. Vor allem gucken wir aber ganz genau hin, ob das Ganze immer noch Spaß macht.

Um das beurteilen zu können, machen wir einen so genannten „Black Box Test“. Dabei wird ohne die Tipps und Tricks der Entwickler das Spiel gespielt, um es aus der Perspektive eines reellen Spielers zu erleben. Dabei bekommt man einen sehr guten Eindruck, wie und ob sich das Spiel gut spielen lässt und an welcher Ecke noch nachgebessert werden muss. Dabei finden wir in mühevoller Kleinarbeit die richtige Kurve für den Levelanstieg, logische Unstimmigkeiten in den Geschichten und andere Fehler, die man nur schwer entdecken kann, wenn man sich zu sehr auf Details konzentriert. In regelmäßigen Abständen versammeln wir auch mehr oder minder die komplette Firma und spielen einen ganzen Tag lang das neue Spiel, tauschen Ideen aus und dergleichen Dinge mehr. Das ermöglicht jedem, seine Arbeit im gesamten Kontext zu sehen. Außerdem können wir dann auch mal sehen, wie sich das Spiel verhält, wenn hunderte von Spielern mehrere gleichzeitig durch die Gegend hüpfen.



Warum wir diesen Aufwand treiben? Weil es uns am Herzen liegt. Das ist es, was uns antreibt: wir haben alle viel in Guild Wars 2 investiert und damit meine ich nicht nur finanziell. Wir möchten wirklich, dass Guild Wars 2 das beste Spiel wird, was ihr jemals gespielt habt. Dabei ist es dann auch egal, ob wir die Eventkette „Pumpenhaus“ zum hundertsten Male durchspielen, die Landschaft nach fehlerhaften Texturen durchsuchen müssen zum x-ten Male. Überall spürt man aber eine positive Stimmung. Wir sorgen uns um unser Spiel und das merkt man ganz deutlich. Und mal ganz ehrlich, wenn man soviel Zeit wie wir an Guild Wars 2 arbeitet, ist es schwer, nicht davon begeistert zu sein!

Was ich besonders daran mag, ist, das Spiel wachsen zu sehen. In der kurzen Zeit, die ich dabei bin, ist Guild Wars 2 sprunghaft gewachsen. Jedes Mal, wenn ein neues Feature eingebaut wird, wenn ein neuer Boss das Licht der Onlinewelt erblickt, tanzt der Guild Wars 2 Fan in mir wie verrückt. Ich war begeistert, als ich letztes Jahr zum ersten mal das Spiel getestet haben und es ist seitdem eigentlich nur besser geworden. Gern würde ich Euch noch mehr über die Erfahrungen und Abenteuer Tyrias berichten, glaubt mir, es sind derer viele und einzigartige. Am spannendsten finde ich aber die Vorstellung, dass alles was wir jetzt entwickeln und testen, Eure Abenteuer und Erfahrungen spielenswerter machen wird.


Link:
:thumbsup: Die Axt im Haus spart den Zimmermann... :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hannes VanDer Werft« (16. Februar 2011, 11:34)


Gilde (GW2): Legendary Empire of the Zaishen [ZRNK]

Heimwelt: Jade-Quarry

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Februar 2011, 19:35

Uff.. Was für ein Text xD
like.
Ist schön zu hören, dass A-Net soviel Aufwand betreibt um Fehler vor dem Release zu neutralisieren^^

Hannes VanDer Werft

Redakteur
GWCom-Team

  • »Hannes VanDer Werft« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Charaktername (GW2): Hannes / Grimm vander Werft

Heimwelt: Riverside / Flussufer

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Februar 2011, 22:05

Uff.. Was für ein Text xD

... sagst Du, aber ich habe das ganze übersetzen "müssen"... ;)
Leider stand nicht zu viel Neues drin, trotzdem wollte ich es Euch nicht vorenthalten...
in diesem Sinne: Enjoy! :thumbsup:
:thumbsup: Die Axt im Haus spart den Zimmermann... :thumbsup:

Gilde (GW2): Legendary Empire of the Zaishen [ZRNK]

Heimwelt: Jade-Quarry

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 15. Februar 2011, 22:07

Uff.. Was für ein Text xD

... sagst Du, aber ich habe das ganze übersetzen "müssen"... ;)
Das meinte ich ja ;)
Ich hätte da nicht die Lust und Zeit zu xD
Danke für die Müh' und Arbeit^^

Wohnort: Ilmenau / Vaihingen/Enz

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Februar 2011, 11:28

...ein Mitglied der Qualitätssicherung... müsste es in der ersten Zeile heißen.
...QA endlose Überstunden schiebt, langweile, sich... Des langweile passt hier auch nicht so ganz.

Aber sonst hab ich grad auf die Schnelle nicht gefunden. Gute Arbeit. Danke!!
"Ich bin ein Stein. Ich bewege mich nicht. Ich zittere nicht. Ich habe keine Angst."
"I am a stone. I do not move. I do not tremble. I have no fear."

Hannes VanDer Werft

Redakteur
GWCom-Team

  • »Hannes VanDer Werft« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Charaktername (GW2): Hannes / Grimm vander Werft

Heimwelt: Riverside / Flussufer

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. Februar 2011, 11:35

Fix'd!
Besten Dank für die QA! :thumbsup:
:thumbsup: Die Axt im Haus spart den Zimmermann... :thumbsup:

Charaktername (GW2): Averroes Ibn Roshd

Gilde (GW2): TNH, GWC

Heimwelt: Flussufer

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Februar 2011, 16:33

Wie immer vielen Dank für die Übersetzung!

Seitennavigation
Honored Fansite
Guild Wars Honored Fansite