Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GWCom — Guild Wars 2 Community. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hannes VanDer Werft

Redakteur
GWCom-Team

  • »Hannes VanDer Werft« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Charaktername (GW2): Hannes / Grimm vander Werft

Heimwelt: Riverside / Flussufer

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 14. September 2010, 15:00

Personal Story und Leveling: Interview mit Izzy

Es gibt wieder ein paar Neuigkeiten aus dem Interview zwischen Izzy Cartwright und Ten Ton Hammer vom 13.09.2010
Es ist ein etwas längeres Interview gewesen, doch lest selbst:

Persönliche Geschichten und Anstieg in Guild Wars 2

Letzte Woche hat Ten Ton Hammer ein exklusives Interview zum Thema Kampf-Aspekte in Guild Wars 2 gebracht, wie beispielsweise Waffensets, Skills und das Eigenschafts-System (Trait System). Während wir schon von denen in der Demoversion gezeigten Kampfszenen mächtig beeindruckt waren, wäre es eine große Unterlassungssünde, wenn wir nicht ebenfalls erwähnen würden, dass Guild Wars 2 noch so viel mehr anzubieten hat. Die Geschichte von Tyria und Deine persönliche Geschichte sind von gleicher Bedeutung und wir haben versucht, alles darüber in Erfahrung zu bringen, angereicht um den Anstieg (progression) im Spiel.

Wie tief genau wird die persönliche Geschichte gehen? Wie wird die Halle der Monumente die Brücke zwischen den beiden Spielen schlagen? Wann werden wir endlich etwas über die Details zum Belohnungssystem in Guild Wars 2 erheischen? Was wird der Spieler für seinen Charakter Freischalten können? All dies hoffen wir in einem Interview mit Izzy Cartwright lüften zu können.

Viele der Fragen aus diesem Interview kommen aus der Guild Wars 2 Community von Ton Ton Hammer, angereichert von Fragen des Editors Reuben „Sardu“ Waters. …


Q: Wie wird sich die Persönlichkeit (Personality) in der offenen Welt auswirken, außerhalb der persönlichen Geschichte und Heim-Instanz? Wird es Auswirkungen auf das Spiel und die möglichen Alternativen in Gesprächen (bei Events) in der offenen Welt haben?
Izzy: Eine ganze Menge wird die Gespräche und die Reaktionen der NPCs beeinflussen. Auch ich kenne nicht die ganzen Auswirkungen, die die Persönlichkeit haben wird. Die Entscheidungen, die der Spieler trifft, insbesondere die Wichtigen wie „Rette ich das Waisenhaus vor dem Niederbrennen oder kümmere ich mich lieber um den Bräunungsgrad meiner Marshmellows…?“, beeinflussen das Verhalten der NPC diesem Charakter gegenüber. Wie bereits schon gesagt, wird es eine Reihe von diesen Schlüssel-Entscheidungen in den Heim-Instanzen geben.
Im Bezug auf Persönlichkeit und Entwicklung dessen im Spiel planen wir, dem Spieler die Auswahlmöglichkeit zwischen charmant (charming) und bösartig (ferocious) zu geben. Ist der Spieler durch und durch bösartig und grausam, wird sich der NPC vor ihm verstecken bzw. abducken. Ist der Spieler aber eher vom Typ „Prince Charming“, so wird im der NPC auch wesentlich aufgeschlossener und freundlicher begegnen. Die Reaktionen der NPC werden aber auch noch von anderen Faktoren beeinflusst, wie beispielsweise die Herkunft (Nobel oder Gosse?)…

Abhängig von Deiner Persönlichkeit wird es auch unterschiedliche Entscheidungsmöglichkeiten im Rahmen der persönlichen Geschichte geben. Wenn Du eher grausam / bösartig bist, wirst Du ggf. bestimmte Leute in Deiner Geschichte herumschubsten können. Bist Du eher ein charmanter Zeitgenosse, so kannst Du vielleicht ein paar NPC mit Deinem Charme betören. Dies wird sich sowohl in Deiner persönlichen Geschichte, als auch in der offenen Welt abspielen können.

Das Ganze ist allerdings immer eine Gratwanderung: vielleicht hast Du ja das Waisenhaus niederbrennen lassen, dafür hast Du aber an anderer Stelle ein Krankenhaus gerettet, all dies wird die Persönlichkeit beeinflussen. Ein und der gleiche NPC wird vielleicht vor Dir in Angst erzittern, aber offen und freundlich zu einem anderen Spieler sein, abhängig von den zuvor getroffenen Entscheidungen des Spielers. Momentan testen wir das System noch aus und schauen, wo die Grenzen dieses Systems liegen.

Q: Wird es „Ausstellungsstücke“ oder Trophäen aus den persönlichen Quests geben, die man irgendwo ausstellen kann?
Izzy: In Deiner „Heim-Instanz“ (home instance) wird es eine Menge geben, mit dem Du interagieren kannst. Du wirst also das Waisenhaus noch sehen können (wenn Du es gerettet hast). Aber es wird auch jede Menge kleinerer Dinge geben, die man machen oder sammeln kann. Du lebst quasi in Deiner Ausstellungshalle Deiner eigenen Geschichte. Es soll eine Umgebung sein, die Dir am Herzen liegt, da Du sie auch mitgestalten kannst

Q: Wird es so etwas wie eine druckbare Version der persönlichen Geschichte geben oder ein Art in-game Buch, was man herumzeigen kann? So eine Art Glanzlederbuch mit dem eigenen Namen auf dem Cover? Es würde etwas Handfestes geben, was man mit anderen Spielern teilen könnte.
Izzy: Ich glaube schon. Wenn ich richtig liege, wird es etwas geben, womit man sich mit anderen Spielern vergleichen und austauschen kann. Aber ich bin mir nicht sicher, wie genau das Interface aussehen wird und was genau ausgetauscht werden kann / soll. Natürlich wird man sich mit anderen Spielern vergleichen können. Aber das Ganze ist immer noch in Arbeit…

Q: Werden die in Guild Wars 1 erreichten Titel in der Halle der Monumente ausgestellt werden und werden diese um die Titel von Guild Wars 2 erweitert werden können?
Izzy: Jepp, die werden übergeleitet werden.

Q: Wenn wir es richtig verstanden haben, wird die Halle der Monumente exklusive Gegenstände gewähren. Wird es unterschiedliche Gegenstände für bestimmte Dinge geben, z.B. für den Titel „Legendärer Kartograph“, für eine volle Halle, etc.?
Izzy: (eingekürtzt) Es wird einige Dinge geben, die eins zu eins eingetauscht werden, aber nicht alle. Es gibt einfach zu viele verschiedene Dinge in Guild Wars 1. Es werden auch bestimmt Dinge zusammengefasst werden. Wir möchten nicht, dass Ihr Euch gezwungen fühlt, noch bestimmte Dinge in Guilds Wars 1 unbedingt erreichen zu müssen, nur um an diese Gegenstände heranzukommen. Wir möchten nur, dass es eine Belohnung gibt, für diejenigen, die schon Guild Wars 1 gespielt haben. Es soll eine kleine Anerkennung der Zeit sein, die Ihr schon in den ersten Teil investiert habt. Etwas worauf man stolz sein kann.

Es soll ein erreichbares Ziel sein, für die Dinge, die man erreicht hat, gibt es bestimmte Sachen. Aber es wird auch Dinge für wirklich extreme Leistungen geben.

In Kürze sollte es dazu ein paar mehr Details geben. Dann wird auch genau bekannt gegeben werden, wofür es welche Belohung geben wird. Dieses wird in den nächsten Wochen veröffentlicht werden. Aber noch mal: die Idee die dahinter steckt ist, dass man eine kleine Belohnung für die einführen möchte, die auch schon bei Guild Wars 1 dabei waren. Aber es wird keine 1:1 Umrechnung geben, sondern eher so etwas wie Sammelbelohnungen.


Q: Eine berechtigte Frage die häufiger aufkommt ist diese: wie kann es sein, dass wenn ich ein Charr in Guild Wars 2 erstelle, dieser auf Belohnungen aus der Halle der Monumente zurückgreifen kann?
Izzy: Es ist eher so zu verstehen, dass der neue Charakter die Halle der Monumente und die entsprechenden Gegenstände findet. Niemand wird auf seinen Stammbaum pochen können und auf den Charakter aus Guild Wars 1 als seinen Ahnen verweisen können. Sonst hätten wir die anderen Rassen nicht sinnvoll implementieren können. Es ist also eher so, dass ihr die Grabstätte der anderen Person findet und sein Ansehen ehrt.

Q: In Guild Wars 1 hatten alle Kampagnen eine Überleitung, einen roten Faden, den man folgenden konnte und sich so alle Kontinente erschloss. In Guild Wars 2 gibt es die Drachen als Haupt-Fokus und wie diese buchstäblich das Angesicht von Tyria umgestaltet haben. Wird etwas Ähnliches geben, das zu einer finalen Mission mit einer massiven Gegnerschar führt?
Izzy: Wir haben eine Reihe von anderen Dingen. Es wird die persönliche Geschichte geben, die einen ständig begleitet und umgibt. Dann gibt es da noch die Verliese (Dungeons). Die Verliese interagieren mit der persönlichen Geschichte, für jedes Verlies gibt es einen „Story-Mode“, so dass es eher Missions-Charakter hat. Es ist ein in die Geschichte eingebundener Teil, die einen durch die Geschichte von Guild Wars 2 führen wird. Insofern werden wir wieder eine allumfassende Geschichte haben.
Aber eigentlich treibt Dich Deine persönliche Story durch Guild Wars 2, quasi handgearbeitet für Deinen entsprechenden Charakter. Die Verliese sind dabei gleichzusetzen mit den Missionen aus Guild Wars 1.

Q: Wird man einige Verliese aus GW: EN wieder erkennen?
Izzy: Ich bin mir sicher, dass sich die Welt in 250 Jahren doch schon irgendwie verändert hat. Es könnte aber trotzdem sein, dass Ihr ein paar Dungeon wieder erkennen werdet.

Q: Wirklich? Ich wollte eigentlich nur wissen, ob es beispielsweise „Das Geheimversteck der Schneemänner“ wieder im Spiel auftaucht…
Izzy: *Gelächter*.. wer weiß…

Q: Kann man Vergleiche zwischen den Verliesen mit Eye of the North ziehen? Beispielsweise: Die 1. Begegnung mit den Verliesen wird über die persönliche Geschichte gesteuert, aber wird man auch noch öfter dorthin zurückkehren können, dann halt ohne die entsprechende „Beauftragungs-Quest“?
Izzy: Ich glaube das wird man. Aber es wird unterschiedlich sein, wir haben eine Reihe von Möglichkeiten, die Dungeons ein wenig zu ändern. Aber die Ziele in den Verliesen werden in etwa die gleichen bleiben. Wir wollen eine Geschichte erzählen, aber wir wollen es gleichermaßen interessant wie wiederholbar machen.

Q: Beim Levelanstieg habt Ihr bisher gesagt, dass der Anstieg eher gleichmäßig von statten gehen soll, anstatt dass Spieler ständig mehr Erfahrung sammeln muss, um eine Stufe aufzusteigen. Könnt Ihr etwas mehr darüber verraten, wie genau sich dies im Spielgeschehen einsortiert?
Izzy: Wir haben uns dazu entschieden, dass der Levelanstieg nur ein paar Stunden dauern sollte und dass sich dieses durch das ganze Spiel durchziehen sollte. Es ist ähnlich dem Vorgehen aus Guild Wars 1, nachdem man auch Stufe 20 war, verläuft der Anstieg auch in gleichen Abständen (flat). Wir haben zwar in Guild Wars 2 mehr Level, aber der Abstand zwischen den Leveln sollte nicht länger und länger und länger dauern. Es sollte ein vergleichsweise kurzer Zeitraum zwischen den Leveln sein.
Leveling sollte eher als eine Art Hilfestellung angesehen werden, durch die unterschiedlichen Gebiete (Maps) des Spiels zu kommen. Ihr solltet nicht Ewigkeiten damit zubringen, endlich wieder einen Level aufzusteigen. Wenn Ihr Guild Wars 2 spielen wollt, dann aus anderen Gründen als dem puren Leveling. Wir haben tonnenweisen Inhalt in das Spiel gesteckt, da sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein. Ihr sollt nicht hunderte und aberhunderte von Stunden in die Entwicklung nur einen einzigen Charakters stecken. Wir haben PvE, PvP, jede Menge von Errungenschaften (achievements), Titeln, Mini-Games… genau wie schon in Guild Wars 1. Es gibt tausende von Dingen zu tun in Guild Wars1 und wenn ihr das Spiel mögt, dann spielt es und genießt es, habt Spaß und erfreut Euch an dem Inhalten. Spielt es nicht, wenn ihr nur krampfhaft versucht den Erfahrungsbalken zum Glühen zu bringen.

Q: So ein „Schnell-Level“ gab es doch auch schon mit Factions und Nightfall. Man kam doch auch schon mit fast Level 20 aus den Anfangsgebieten und hatte dann natürlich noch fast einen kompletten Kontinent zu entdecken.
Wird dies in Guild Wars 2 ähnlich sein? Wird man sich beim Erreichen des Levels 80 nur noch fragen, wo denn bitteschön die 1337 Raid Zonen sind oder wird man nach Level 80 auch noch jede Menge Gameplay und unerforschte Gebiete entdecken können?

Izzy: Wir haben massenweise tolle Inhalte, die es zu Erforschen gilt. Das ist ja auch das Tolle an den Events: Man kann diese wieder und wieder spielen. Auch wenn man schon Level 80 ist kann man zurück zu den Anfängen kehren und dort weiterspielen. Es wird Möglichkeiten geben, den Spieler nach unten anzupassen, so dass er in die entsprechende Umgebung hineinpasst. Niemand wird die Freude verwehrt, etwas nicht tun zu können, weil er im Level schon sehr viel weiter ist. Das ganze nennt sich „Sidekick“ System: der Spieler wird an die jeweilige Umgebung angepasst (auch nach unten).

Q: Wird dieses Sidekick-System auch manuell steuerbar sein, falls man also mit Freunden spielen möchte, die auf unterschiedlichen Stufen sind?
Izzy: Ja, wir arbeiten gerade daran. Momentan haben wir noch keine Details veröffentlicht, weil wir erst ein stabiles System schaffen wollten. Aber es soll die Möglichkeit geben, gemeinsam mit Freunden unterschiedlicher Stufen zu spielen.


Gebt Acht für die nächste Ausgabe des exklusiven Interviews mit Izzy Cartwright, in dem wir uns auf das Spielmechaniken konzentrieren. In der Zwischenzeit sucht einfach nach dem nächstgelegenen Asura-Portal und tretet ein in die Welten der Guild Wars 2 Community. Diskutiert mit über die Details zu den persönlichen Geschichten und dem Levelanstieg.

Das Original findet Ihr hier:
:thumbsup: Die Axt im Haus spart den Zimmermann... :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hannes VanDer Werft« (14. September 2010, 15:13)


2

Dienstag, 14. September 2010, 15:15

und wieder mal good job ! :thumbsup: , danke für die übersetzung !
das mit der geschichte wird mir immer sympathischer, könnte was richtig gutes werden.

Wohnort: Universum/Milchstraße/Sonnensystem #X/Erde/Europa/Deutschland/Nordrhein-Westfalen

Beruf: G9 Oberstufe durchzocken \m/

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 14. September 2010, 16:58

„Rette ich das Waisenhaus vor dem Niederbrennen oder kümmere ich mich lieber um den Bräunungsgrad meiner Marshmellows…?“

Auch irgendwie witzig.

Danke für die Übersetzung.

LegendKillerII

Datenbankbetreuer
GWCom-Team

Wohnort: Computerstuhl o_O

Beruf: Schüler

Charaktername (GW2): Dragdorn Veldrath

Gilde (GW2): [GWC], [TNH]

Heimwelt: Riverside

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 14. September 2010, 17:32

Yote 4 Marshmellows!

Tolle Übersetzung ;)
The Falken Courier

GW: 11/30 GWAMM | 41/50 HoM
GW2: >4100 Achivement Points | r2 WvW | 86% World Completion


@bStefann: über Guild Wars, Scripting, und anderes.
[EN/DE]

Charaktername (GW2): Averroes Ibn Roshd

Gilde (GW2): TNH, GWC

Heimwelt: Flussufer

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. September 2010, 11:54

Danke für die Übersetzung. :thumbsup:

Verwendete Tags

Guild Wars 2

Seitennavigation
Honored Fansite
Guild Wars Honored Fansite