Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GWCom — Guild Wars 2 Community. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Nach der ganzen Informationsflut bezüglich Guild Wars 2 darf man natürlich auch den ersten Teil nicht vergessen. Genau dessen hat sich nämlich das Live-Team von ArenaNet angenommen. Sie haben sich die monatlichen automatischen Turniere angeschaut und etwas an den Fertigkeiten geschraubt, und ihre Vorstellungen schon mal im Voraus angekündigt.

Hauptsächlich soll sich das kommende Balance-Update der Abschwächung diverser Builds richten. Einige Derwish Blitzverzauberungen (Ebon-Staubaura, Verzauberte Eile, Flüchtige Stabilität, …) werden in ihrer Dauer verkürzt, genauso wie die Dauer von verursachter Krankheit (Grenths Avatar, Mystische Verdorbenheit). Grenths Avatar entzieht einen Tick weniger Lebenspunkte.

Auch der Blutnekro hat weniger zu knabbern, da Angorodons Starren und Masochismus (PvP) weniger Energie geben. Dafür verursacht Siegel der Widerhaken - sowohl im PvE als auch im PvP - Blutung am Ziel und umstehenden Gegnern ganz ohne zusätzliche Fertigkeiten. Siegel des Leidens übernimmt stattdessen die alte Funktion des Siegels der Widerhaken.

Mesmer kommen am Update nicht vorbei: Fieberträume wird aufgeteilt um in PvP die Dauer zu verkürzen und die Wiederaufladezeit zu verlängern, dafür kostet Verzauberung brechen und Verhexung brechen nur noch 10 Energie.

Der Elementarmagier darf sich aber auf jeden Fall freuen. Alle seine Einstimmungen - auch Elementareinstimmung -werden nun in einer Sekunde gewirkt und brauchen nur noch 30 Sekunden zum wiederaufladen. Blitz herbeirufen büßt etwas an Schaden ein, kann dafür aber häufiger gewirkt werden.

Nach dem Update wird das Rausnehmen von Geistern mit Seele verzehren nicht mehr "so einfach" sein, da nicht mehr alle Lebenspunkte von einer herbeigerufenen Kreatur entzogen werden; man verursacht stattdessen an allen herbeigerufenen Kreaturen in dem Bereich Schaden.

Diese Angaben sind zur Diskussion freigegeben, und werden eventuell bis zur Veröffentlichung noch angepasst.

Link

[Developer Update] Die 90%ige Erfolgsgarantie - Ausblick auf das Derwisch-Update

Von Lord Antodias (Freitag, 11. Februar 2011, 01:38)

Endlich ist des soweit. Die erste Vorschau auf das Balance Update des Derwisches ist da. Und es kündigt sich riesig an. Das Größte Balance-Update in der Geschichte von ArenaNet. Doch genug der Dramatik.

ArenaNet hat das Übel an der Wurzel gepackt und "einige" Fertigkeiten angepasst - über 90% um genauer zu sein. Auch das Primärattribut Mysik wurde nicht außen vor gelassen, ein neuer Fertigkeitentyp wurde hinzugefügt und auch der Schaden der Sense hat man angepasst.

Die Avatare wurden quasi komplett überarbeitet und können nach dem Update ab einer bestimmten Punktezahl in Mystik auch im PvP die ganz Zeit aufrecht erhalten werden. Um das auszugleichen werden passive Effekte in aktive umgewandelt. Bei Balthasars Avatar wurde u.a. die Rüstung erhöht und man erhält mehr Adrenalin, da einige Fertigkeiten des Derwisches nun Adrenalin statt Energie benötigen. Gleichzeit haben alle Avatare einen aktiven Effekt, wenn eine Derwisch-Verzauberung endet, meist einer flächigen Natur wie beim Balthasar, er setzt nämlich alle Feinde in der Nähe in Brand. Als eine der einzigen "kriegerischen" Klassen kann der Derwisch nun auch Beschädigte Rüstung verursachen, um mehr Schaden im Hard Mode zu verursachen.

Der neue Zaubertyp sind Blitzverzauberungen (flash enchantments), sie sind wie ganz normale Verzauberungen nur werden sie sofort gewirkt und unterbrechen nicht die Angriffe des Derwisches. Gleichzeitig deaktivieren sie andere ausgerüstete Blitzverzauberungen und können nicht verwendet werden, wenn man andere Fertigkeiten einsetzt oder auf dem Boden liegt. Außerdem wurden die Kosten für die meisten Verzauberungen gesenkt und Mystik so überarbeitet, dass die Energie im Voraus "zurückerstattet" wird, statt erst am Ende. Zusammen mit den Adrenalin-Fertigkeiten wird das Energie-Management verbessert.

Die "Frommen" Fertigkeiten des Derwisches entfernen nun nur noch Derwisch-(Blitz-)Verzauberungen, damit z.B. Schutzgeist immer noch draufbleibt, man aber den Effekt durch die Entfernung ausnutzen kann. Um diesen "Nachteil" auszugleichen wurde der Effekt, wenn das mit dem Entfernen geklappt hat, deutlich gestärkt. Die "Mystischen" Fertigkeiten, welche früher abhängig von der Anzahl an Verzauberungen waren, wurden nicht verschont, so dass man meist nur noch ein Mal verzaubert sein braucht, bei Mystische Regeneration hat man aber die alte Funktion gelassen.

Eine neue Mechanik des neuen Derwisches ist, dass er nun Zustände von Gegnern entfernen kann - natürlich nachdem er sie drauf platziert hat - um zum Beispiel Flächenschaden zu verursachen. Die Klasse soll weg vom hohen Schaden an einem Gegner, hin zum hohen Schaden an einer Gruppe von Gegnern.

Die genauen Zahlen stehen noch nicht fest, und auch nicht welche Fertigkeiten für PvP aufgeteilt werden, wir dürfen aber gespannt sein.

Link

[Developer Update] Teile und herrsche ... für Kommunisten

Von Redeemer (Mittwoch, 17. Februar 2010, 21:41)

Es gibt Neuigkeiten zur Vergabe der Turnierpunkte vom Mai.

Da damals angekündigt wurde, dass man, wenn die Xunlai-Wettstube wieder läuft, die korrekten Mengen an Punkten ausgeben würde, die Wettstube aber nie mehr laufen wird, hat man sich nun entschlossen, einfach allen was zu geben, und zwar jedem die gleiche, noch nicht näher genannte Menge Turnierpunkte.

Wann das ganze los geht, steht noch nicht fest, aber wir lassen euch's wissen.

Quelle

[Developer Update] Xunlai-Wettstube endgültig geschlossen

Von nishisuka (Mittwoch, 10. Februar 2010, 20:59)

Letztes Jahr im Juni musste sich die Community vorläufig von der Xunlai-Wettstube verabschieden. Grund waren damals technische Probleme, welche zur inkorrekten Vergabe der Punkte führte. Seitdem gab es keine Neuigkeiten zu diesem Thema.

Vor ein paar Minuten wurde dann eine offizielle Mitteilung veröffentlicht, in der klar wird, dass die Xunlai-Wettstube nicht wieder geöffnet werden wird. Grund dafür sind fehlende Ressourcen, da die Wiedereröffnung der Wettstube eine grundlegende Überarbeitung voraussetzen würde. Die benötigten Programmierer arbeiten zur Zeit alle im Guild Wars 2 Team und werden wegen der Priorität dieses Projektes nicht abgezogen.

Selbstverständlich ist ArenaNet sich bewusst, das einige Spieler von dieser Entscheidung enttäuscht sein werden. Letztlich sind Sie jedoch der Meinung, dass dies die richtige Entscheidung war.


Das offizielle Statement könnt ihr unter diesem Link nachlesen.

[Developer Update] Der Jäger wird zum Gejagten

Von Redeemer (Dienstag, 26. Januar 2010, 07:49)

Es ist schon nervig, wenn einen in UT3 die Bots ständig mit dem Spruch zuspammen, aber ebenfalls nervig dürfte es für Waldläufer (also Jäger) sein, was ArenaNet sich für sie bereits fürs dieswöchige Update ausgedacht hat, denn mit Ausnahme der Tatsache, dass der unbedingte Schaden von Schuss des Faultierjägers von 5..17..20 auf unglaubliche 5..17..20 geändert werden soll, wird noch folgendes passieren:

ArenaNet strebt an, dass Waldläufer nur noch entweder spiken oder pressuren sollen. Daher werden einige Schadensverstärker generft. Dazu gehören unter anderem Hymne des Neids, Glaspfeile und Scharfer Pfeil (alles PvP). Ebenfalls für eine Seite entscheiden müssen sich Paragone, allerdings hier zwischen Offensive und Defensive, da Wut des Soldaten (sowohl im PvE als auch im PvP) immer dann, wenn ein Schrei oder Anfeuerungsruf endet, 10 Sekunden lang beschädtigte Rüstung aufträgt.
Waldläufer müssen aber noch einen Rückschlag hinnehmen: Alle einsekündigen Angriffe bekommen eine zusätzliche Erholungszeit von einer halben Sekunde.

Kleinere Nerfs betreffen Blitzreflexe, Eisspiegel, Den Blitz reiten sowie Umarmung des Winters. Und wo wir schon bei Eisspiegel sind: Das Prinzip für dessen Dauer wird auf Eifer des Sektierers übertragen, wobei auch gleich die maximale Energiekostenersparnis um eins reduziert werden soll, wenn man schon dabei ist.

Achso Buffs... Verkrüppelungs-Schuss wird gebufft, sowie die PvE-Versionen von Trennender Angriff und Durchbohr-Angriff. Außerdem gibt es drei Änderungen, die zwei Seiten einer Medaillie aufweisen, nämlich an Kraftschuss, Nadelschuss und Jägerschuss.

Mit dem Jägerschuss kommen wir wieder zum Anfangsmotiv des Jägers: Ich werde jetzt nämlich erstmal den Mitarbeiter der Deutschen Bahn jagen, der zu der 35-minütigen Verspätung des Zuges, in dem ich gerade sitze, geführt hat. Immerhin hat mir die Verspätung die Chance gegeben, das Update zu übersetzen und die News zu schreiben. Also hat es doch etwas Gutes, zumindest für euch.

Links:

[Developer Update] Schöne Grüße aus Schlumpfhausen

Von Redeemer (Freitag, 22. Januar 2010, 15:12)

Und bevor wir jetzt alle in unsere Pilzhäuser ziehen, lesen wir noch schnell das Developer Update zu den kommenden GvG-Änderungen.

Nach dem Update wird nämlich ziemlich viel rumgeschlumpft: Man braucht nur noch 2 Gildenmitglieder für einen Gildenkampf und auch AT kann man bereits dann spielen, wenn man nur 2 Mitglieder hat, wobei die auch nur eine Woche in der Gilde sein müssen. Beim mAT geht es allerdings strikter zu, so werden Gäste fürs mAT verboten und man braucht 4 7-tägige Mitglieder. Bei allen Arten von ATs müssen die Spieler Tolkano bekannt sein.
Damit ihr nun aber absolut fröhlich das Lied der Schlümpfe singen könnt, wird einfach mal die Balthi-Staffelung nach dem Gildenwechsel abgeschafft.

Einige Ansätze, die durch Fertigkeitsgewichtungen behoben werden sollen, sind nun ebenfalls bekannt:
Blutspike wird generft. Dazu wird Vampirschwarm nicht mehr verzögert sein und die Wiederaufladezeit von Lebensfluchstoß/Schattenschlag wird von 8 auf 15 Sekunden erhöht. Über einen zusätzlichen Nerf von Eifer des Sektierers wird auch nachgedacht. Einige Schutzzauber sollen nun auch auf Lebensenzug wirken.
Außerdem wird der Fernkampf-Spike generft. Glaspfeile steht genau so auf der Abschussliste wie viele Bogenangriffe mit eigener, sprich niedriger, Aktivierungszeit. "Haltet Eure Stellung!" (PvP) soll in Zukunft bei einem Angriff enden.
Gruppenheilung wird generft, da ArenaNet mehr Pressure sehen will. Neben einigen nicht näher genannten direkten Gruppenheilungsfertigkeiten, die generft werden sollen, soll Genesungsrefrain im PvP nur noch auf den Wirker gehen.
Weiters soll Illusion der Schmerzen generft werden und Ebon-Staubaura nur noch im Nahkampf gehen.

Außerdem gab es weitere Änderungen, so sind jetzt statt 4 Gefolgsleuten im GvG nur noch 4 erlaubt, die Heilung von Illusion der Schmerzen 45..150 auf 45.150 gesenkt.

Alles weitere erfahrt ihr im GuildWiki.

Na dann... Der Redeemer-Schlumpf fängt an...

[Developer Update] Lebenszeichen von Emily

Von Lord Antodias (Donnerstag, 21. Januar 2010, 15:05)

Um ihr Gewissen zu beruhigen, hat Emily Diehl, ihres Zeichens Content Manager, heute Nacht einen Eintrag in ihrem Journal verfasst.

Sie bedankt sich bei den Leuten, die im (offiziellen) Wiki mithelfen. Sie erwähnt das Wiki in jedem Meeting, da es ein "kritischer Teil ihrer zukünftigen Pläne" ist. Wenn man den Stellenausschreibungen Glauben schenkt, bekommt Guild Wars 2 sowas ähnliches wie das World of Warcraft-Arsenal beziehungsweise die Webseite von AION ("...build the next generation of MMO-to-web services for Guild Wars 2". NCSoft Jobs).

Außerdem liest sie sich die (englischen) Foren und auch ihre Talkseite durch, hat aber nicht immer Zeit zum Antworten. Mit Dingen, die etwas mit der Community zutun haben, sollen wir uns an Martin oder Regina wenden, was Support angeht an Gaile.

Wer sich interessiert wie es möbiliar in ihrem Büro aussieht, kann sich gern den vollständigen Eintrag durchlesen.

Zum Journal (engl.)

[Developer Update] Die Zeit

Von Redeemer (Dienstag, 19. Januar 2010, 22:34)

Regina Buenaobra hat etwas zur Planung der nächsten Updates bekannt gegeben:
  • Diese Woche kommt eine Vorschau für das nächste Woche erscheinende Fertigkeitsgewichtungsupdate, das sich im Hinblick auf das anstehende mAT nur ans GvG wendet.
  • Im Februar wird es eine Reihe weiterer Updates geben, die die schon angekündigten Änderungen wie beispielsweise der Taktik- sowie der PvE-Hammer-Buff enthalten.
Außerdem wurde in dem Post der Wintertag angekündigt, was hier aber eine einzelne News ist.

Links:

Seitennavigation
Honored Fansite
Guild Wars Honored Fansite