Du bist nicht angemeldet.

Aura Of Faith - Prot

Vorlage erstellt von »holy.derwish«

Kommentare (16)

Model

Kämpferischer Held (2)

Beruf: Teambuildbauer, WT-Mod ;-)

  • Private Nachricht senden
4

1

Montag, 13. September 2010, 09:11

Gut!

Beschreibung etwas durcheinander, aber sonst...
  • Zum Seitenanfang

Wammo

Moderator
GWCom-Team

Wohnort: Österreich

Beruf: Mönch

  • Private Nachricht senden
5

2

Montag, 13. September 2010, 11:54

Starkes Build, auch wenn die Beschreibung besser sein könnte (Tipps, Taktiken,...)
  • Zum Seitenanfang

Wohnort: Stuggi

Beruf: Qualitätskontrolleur

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 13. September 2010, 12:34

Ich würde dir noch empfehlen deine Rüstung für dieses build zu runen.
Außerdem noch deine Waffensets beschreiben (es wissen ja doch viele net was diese bringen ist ^^)
  • Zum Seitenanfang

Barbie Cue

Held (1)

Wohnort: Kromsdorf (bei Weimar)

Beruf: Azubi Steuerfachangestellter

  • Private Nachricht senden
5

4

Montag, 13. September 2010, 13:30

@Model

Wolltest du am Ende wirklich nur 4/5 raus haben?

Als ich vorhin geschaut hab, war es noch so... ôo


@Buildersteller

Auch wenn ich sowohl SG als auch Geschenk des Lebens in's Mainbuild packen würde, sozusagen Standard. Wenn auch (leider) sehr wenig gespielt. Ist vermutlich zu schwer effektiv zu spielen.

Und die Aussage Optimum wäre einen Sonnenspeer-Rang 9+ ist Käse. Optimum ist immer der gemaxxte Rang. Ich zum Beispiel hab nur r7 und das ist mehr als genug. Ab r6 (afair) hält der 4 Sekunden und das reicht.
  • Zum Seitenanfang

Model

Kämpferischer Held (2)

Beruf: Teambuildbauer, WT-Mod ;-)

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 13. September 2010, 14:53


Und die Aussage Optimum wäre einen Sonnenspeer-Rang 9+ ist Käse. Optimum ist immer der gemaxxte Rang. Ich zum Beispiel hab nur r7 und das ist mehr als genug. Ab r6 (afair) hält der 4 Sekunden und das reicht.


Bei Lebenssaat ist die Aussage allerdings richtig, da man schon ab Rang 9 die 5 Sekunden hat. Sonst hast du natürlich recht.

(wenn beim Zusammenziehen der Bewertung 4/5 raus kommt, ist es halt so :D)

Das Geschenk lohnt sich auch schon ab Rang 6+1, da stimme ich dir zu - sollte ins Build als Standard rein.
  • Zum Seitenanfang

6

Montag, 13. September 2010, 15:03

Bei Lebensaat ist 9 das optimum wenn man nach Zeitaufwand ~ Nutzen geht.
Schwäche triggert nicht auf PvE skills von daher lohnt es sich nicht den Rang höher zu haben als einfach so den letzten Breakpoint zu haben.
Ich spiel meistens ganz ähnlich aber ich würde auf jeden fall Hochnäsigkeit mitnehmen. Das ist in kombination von Lebenssaat und Selbstloser Geist einfach der imba skill schlecht hin. Auch mal davon abgesehen ist ein Oft permanent aufrechthaltbares SoA auch nicht zu verachten, vorallem in Kombination mit mehrfacher Lebenssaat weil die sich glücklich wieder aufgeladen hat. Für Aegis gilt das selbe. Als Prot niemals ohne Hochnäsigkeit das Haus verlassen!
  • Zum Seitenanfang

Barbie Cue

Held (1)

Wohnort: Kromsdorf (bei Weimar)

Beruf: Azubi Steuerfachangestellter

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 13. September 2010, 15:33

Ich meinte das allgemein. Das Optimum ist immer der gemaxxte Rang. Damit meine ich den Rang, bei dem der Skill seine volle Wirkung hat. Von daher ist es unnötig, das nochmal zu erwähnen und es ist unsinnig, dass das bei anderen Skills nicht so ist.

Also allgemein: Optimum = Rang bei dem der Skill maximale Wirkung hat.


Und das ist bei allen Skills so. Ich könnte jetzt sagen, Optimum wäre r6, da man den viel schneller als r9 hat und die eine Sekunde weniger nicht übermäßig stört. Ist immer subjektiv. Das meinte ich damit.
  • Zum Seitenanfang

  • Private Nachricht senden
4

8

Montag, 13. September 2010, 15:39

Jo das ist schon klar und du hast auch Recht. Lebenssaat ist auch der einzige PvE skill der seinen letzten Breakpoint schon vor Max Rang hat (zumindest der einzige der mir grade einfällt?).
Ansonsten ist Maxrang logischerweise das Optimum, nur für Lebensaat gilt halt :
r9 = 5 Sekunden
r10 = 5 Sekunden
  • Zum Seitenanfang

Beruf: Student

Charaktername (GW2): W O L T Y

  • Private Nachricht senden
5

9

Montag, 13. September 2010, 15:43

ich spiel das build so schon seit langem...effektiv imo wenn man nur einen fl hat...mit mehreren bekommt man das nicht mehr gescheit geprottet

ich spiel mit GoLE statt selbstlosr geist, gefällt mir persönlich besser aber das ist geschmackssache

1 fl: schutzgeist+soa auf den tank oder einfach nur auf den frontliner...sobald soa aufzulaufen drohnt aof+lebenssaat drauf...direkt wieder soa auf ihm wenn wider aufgeladen
bis der mob dann jmd anderes angreift sind die meisten schon tot und der tank gut und sicher geprottet

ich würde soetwas noch in die Beschreibung mit einbauen
  • Zum Seitenanfang

Wohnort: Haiger

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden
5

10

Montag, 13. September 2010, 17:21

Ich geb auch mal meinen Senf dazu :)
Build ist echt toll! Ich persönlich liebe Protmonks und auch Passivpeiniger... Aber meine Buildsammlung dazu will ja keiner bewerten... Hab grad gesehen BBQ war so gnädig^^ nehm also alles zurück...[/offtopic]
Egal zum Build:
Effektivität: 5* Gibts nix... Ist halt so.
Innovation: Bewerte ich nie....
Anfängerfreundlichkeit: Leider nur 3* ... Monk find ich generell nicht so leicht zu spielen, da man schnell OoM geht.
Spaßfaktor: 4* Mir machts halt Spaß.
Beschreibung und Ausrüstung: 5* Ich persönlich finde jetzt nichts daran aus zu setzen. Vllt könnte man noch dazu schreiben, wann man welches Set benutzt, sonst gut.

mfg
Snake

Dieser Kommentar wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »snake3« (13. September 2010, 17:51) aus folgendem Grund: Erst denken... Dann Posten -_-

  • Zum Seitenanfang

11

Montag, 13. September 2010, 19:04

Na gut, dann werd ich ma die Beschreibung bearbeiten ^^
Zur Anfängerfreundlichkeit:
Monk spielen is net sonderlich schwer, heilen kann jeder, Protten bedarf Übung und Übersicht, daher eher nix für Anfänger.
Zu OoM, mit ein wenig Übung und dem richtigem Emanagment geht man nicht OoM, das trifft auf die meisten Situationen zu.
Edit: Waffensets genauer beschrieben

Dieser Kommentar wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »holy.derwish« (13. September 2010, 19:47)

  • Zum Seitenanfang

Wohnort: Haiger

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 13. September 2010, 20:41

Jetzt finde ich es perfekt.
Aber ich hab dir ja schon vorher 5* gegeben. Abe rich denke jetzt sind sie auf jeden Fall gerechtfertigt.
  • Zum Seitenanfang

Model

Kämpferischer Held (2)

Beruf: Teambuildbauer, WT-Mod ;-)

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 14. September 2010, 09:20

Bei der Beschreibung würde ich...

  • Skills im Fließtext nur als Schrift und nicht als Icon anzeigen lassen
  • für Stichpunkte Aufzählungs-Funktion nutzen
  • entweder Stichpunkte oder ganze Sätze schreiben (ein Mittelding sieht nach schnell hingetippt aus)
  • nicht so viele Absätze machen, wo kein Themensprung ist (bei mir ist nach jedem Komma ein Absatz, bei den Beschreibungen zu den Fertigkeiten)
  • die Beschreibung der Fertigkeiten nicht nochmal aufführen, jeder kann sich den Skill durchlesen und viele werden die Werte sowieso auswendig können, da muss nicht überall noch dran stehen, wie viel der Skill kostet (so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig an Text sollte eine Beschreibung haben)
  • Überschriften nicht nur dick, sondern auch größer und farbig


Es ist deine Beschreibung, du kannst also grob machen was du willst. Das wären nur meine Vorschläge, wie ich deine Beschreibung verändern würde, damit sich übersichtlicher, schlanker und eben insgesamt besser zu lesen ist.
  • Zum Seitenanfang

Barbie Cue

Held (1)

Wohnort: Kromsdorf (bei Weimar)

Beruf: Azubi Steuerfachangestellter

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 14. September 2010, 10:00

Da kann ich nur zustimmen. Mitten im Text sind solche Skillbilder nicht so der Bringer. Die erschweren den Überblick und verschieben teils auch die nächste Zeile.

Überschriften vor allem größer machen, nicht nur dick oder farbig. Und vor allem mit Absätzen versehen, die etwas weiter sind.


Meine Beschreibung sind zwar auch nicht so der Knüller, aber ich versuch immer alles übersichtlich und möglichst kurz zu halten.
  • Zum Seitenanfang

15

Dienstag, 14. September 2010, 11:07

Klar kann man die Beschreibung verbessern und hin und wieder was kürzen,
allerdings hab ich mich bemüht das ganze etwas ausführlicher zu gestalten,
gerade damit Anfänger es besser nachvollziehn können.

Edit: Erst ma Skillicons durch Schrift ersetzt,
Überschriften noch bisl vergrößert und gefärbt,
ansonsten lass ich die Beschreibung ma so wie sie is.
  • Zum Seitenanfang

Model

Kämpferischer Held (2)

Beruf: Teambuildbauer, WT-Mod ;-)

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 14. September 2010, 14:11


allerdings hab ich mich bemüht das ganze etwas ausführlicher zu gestalten,
gerade damit Anfänger es besser nachvollziehn können.


Diese Ausführlichkeit macht aber in diesem Medium - BC - keinen Sinn. Die Beschreibung sollte so kurz wie möglich sein, aber so lang wie nötig. Dinge die sich von selbst erklären, wie z.b. die Werte der Fertigkeiten stehen so doppelt und dreifach in der Beschreibung. Sie machen den Text lang und unübersichtlich, man muss mehr lesen (wozu man ggf. gar nicht gewillt ist) und bekommt trotzdem keine neuen Informationen. Mehr lesen und dabei nicht mehr verstehen ist nicht leserfreundlich - und ich gehe ja davon aus, dass du gelesen werden willst, oder?

Es sind überall so ein paar kleine Ecken und Kanten dabei, die man weglassen könnte und/oder präzisieren könnte (bei vielen Fertigkeiten stehen Tipps wie "Lohnt sich, wenn richtig eingesetzt," - wann ist dieses richtig eingesetzt?). Das ist öfter so in den Beschreibungen, ist ja auch nicht schlimm. Keiner von uns ist Journalist (denke ich mal), bzw. Berufsschreiber, nur in deiner Beschreibung sind besonders viele Dinge drin, die einfach unnötig sind.

Als Beispiel mal der Satz bei RoF - dort steht:

"Absorbiert nächsten erlittenen Schaden, und heilt gegen." - Grundsätzlich richtig, aber warum nicht differenzierter? Z.b. so:

Zitat

Wie wirkt der Skill?
Zuerst wird Schaden in Höhe von höchstens X verhindert, dann wird man um die verhinderte Schadenshöhe geheilt und danach erst erleidet man den nicht verhinderten schaden.


"Lohnt sich, wenn richtig eingesetzt," - Ist diese Aussage nützlich für deine Zielgruppe, für die du die Fertigkeiten so genau beschreibst? Für die Anfänger? Was habe ich davon, zu wissen, dass ein Skill gut ist, wenn er gut eingesetzt wird. Ich muss doch wissen, wie der Skill gut eingesetzt wird.

"5 Energiekosten, 1/4 Sekunde Castzeit und 2 Sekunden Reload" - weiß ich doch schon, wenn ich über das Icon fahre? Hilfst du da dem Leser wirklich, wenn du ihm das Fahren über das Icon ersparst? Vor allem bei einer Fertigkeit wie RoF, die alle praktisch jeder kennt und nur sehr wenige Leute noch über das Icon fahren müssten?

"laden zum spammen ein, das sollte man allerdings nicht tun." - sinnvoller Tipp.

Es ist deine Beschreibung - ich will dir nur Tipps geben, wie man sie verbessern könnte. Wenn du sie für gut hältst, lass sie so ;)

Dieser Kommentar wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Model« (14. September 2010, 14:24)

  • Zum Seitenanfang

Seitennavigation
Honored Fansite
Guild Wars Honored Fansite