Du bist nicht angemeldet.

55hp farmarten

Vorlage erstellt von »Dudlesäck«

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GWCom — Guild Wars 2 Community. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Vorlage (diese Vorlage ist für einen Spieler)

  • Schutzgeist Heilender Hauch Gesegnetes Siegel Genesung Essenzbindung Balthasars Geist 1
    255
    41 ››››
    Rüstung Radianten-PvP-Götter-Kopfschmuck d. überlegenen Heilgebete Radianten-PvP-Asketen-Brustschmuck d. überlegenen Schutzgebete Radianten-PvP-Asketen-Armschmuck d. überlegenen Peinigungsgebete Überlebende-PvP-Asketen-Beinschmuck d. hohen Gunst der Götter Radianten-PvP-Asketen-Fußschmuck d. überlegenen Peinigungsgebete
    Waffensätze
    Eis-PvP-Axt d. Verzauberung
    Vorlagencodes
    • Fertigkeitenvorlage

    • Ausrüstungsvorlage

Beschreibung

  • Willkommen zu den 55hp-Farmmethoden.

    Bevor das Gemecker losgeht, dass doch alle wissen wie es geht oder ähnliches: Ich möchte einfach nur den BC um diese Methoden erweitern. Zum einen, da sie wirklich standart sind, sozusagen, und zum anderen, weil sie im BC noch nicht sind.

    Ich beschränke mich hier vor allem auf die klassische 55hp-Farmklasse, den Mönch.


    Erklärung dieser Farm-Methode:

    Die 55hp-Farmmethode gibt es schon ziemlich lange. Früher war sie ziemlich beliebt, da sie recht einfach ist, man entweder solo oder duo farmt und man damals noch viel Geld verdienen konnte. Ihr seht schon aus dem "damals", dass dies heute leider nicht mehr so ertragreich ist. Heutzutage bringt einem das 55hp-farmen pro Stunde ungefähr 10-12p ein, je nach Gebiet (FowSC/TdP bringt hier freilich mehr ein).
    Das ganze Prinzip ist auf die Fertigkeit Schutzgeist aufgebaut. Diese reduziert jeglichen Schaden auf maximal 10% der Lebenspunkte des Farmers und lässt sich dauerhaft aufrecht erhalten. Der nächste wichtige Punkt in dieser Methode sind die 55hp (hp = Lebenspunkte). man hat genau 55 Lebenspunkte. Diese erreicht man, in dem man auf jedes Rüstungsteil der Farm-Rüstung alle überlegene Runen packt (am besten jedes Attribut einmal. Die billigste Rune wird 2 mal verwendet), sowie einen Farmcestus (unten genauer) verwendet.
    Dadurch bekommt man von physischen Angriffen oder Zaubern, die nicht Leben entziehen maximal 5 Schadenspunkte. Um den Verlust wieder wett zu machen oder ganz zu unterdrücken, benutzt man verschiedene Fertigkeiten. Typisch hierfür sind Genesung, Heilender Hauch, Schild der Regeneration, Mystische Regeneration, Schild der Absorption oder Schützende Hände.
    Der Sinn der Methode liegt für mich vor allem dabei, dass es in einigen Gebieten immer noch sehr gut funktioniert, auch wenn man dadurch nicht die Geldmenge erreicht, die man beim FowSC oder einem TdP-FR mit der Gilde erreichen kann.


    Ausrüstung:

    Als erstes sollte man sich eine komplette Rüstung anlegen. Welchen Rüstungswert man hierfür nimmt ist egal, außer beim Duo-farmen. Da sollte man auf jeden Fall drauf achten, dass der Rüstungswert des 55hp-Mönches kleiner ist, als der des SS-Nekromanten (Erklärung später).
    Jedes Rüstungsteil bekommt, wie oben schonmal erwähnt, eine überlegene Rune von jedem Attribut. Die billigste Rune wird 2 mal gekauft.
    Ansonsten rüstet man jedes Rüstungsteil am besten noch mit Radianten-Befähigungen aus, damit man auch genügend Energie hat, sofern man nicht mit Gesegnetes Siegel spielt.
    Das Waffenset besteht aus einem sogenannten Farm-Cestus und einer Caster-Waffe (Speer, Axt, Schwert mit +5 Energie und verlängert Verzauberungen um 20%). Der Farmcestus zieht einem zusätzlich 50 Lebenspunkte ab, da man ansonsten nur auf 105 Lebenspunkte und nicht auf die gewünschten 55 Lebenspunkte stößt. Diesen speziellen Cestus kann man eigentlich fast immer in Kamadan kaufen.


    Das Grundgerüst:


    Jetzt kommen wir zum Grundgerüst des Buildes. Dieses besteht immer aus folgenden Fertigkeiten:


    Balthasars Geist und Essenzbindung sorgen für ausreichend Energie, und Schutzgeist sichert das Überleben. Da wir aber keine Heilung besitzen, und wir somit trotzdem den Boden küssen müssen, verwenden viele Spieler Genesung. Meistens reicht diese Heilung noch nicht ganz aus, weswegen wir hier dann noch Heilender Hauch als klassische Fertigkeit einfügen.

    Das sieht dann folgendermaßen aus:


    Nun fehlt nur noch der Schaden. Dieser wird bei von vielen durch die Nekromantenfertigkeiten Boshafter Geist, Zeichen des Schmerzes und Heimtückischer Parasit erzeugt. Das tolle an Boshafter Geist ist, dass er alle umstehenden Gegner trifft.
    Wer lieber auf Peinigungsgebete setzt, kann mit Schild des Urteils, Kirins Zorn, Symbol des Zorns, Siegel des Ruins oder Steinseelenschlag spielen.
    Diese beiden Varianten sind die Geläufigsten. Man kann natürlich auch wildere Kombinationen aus Fertigkeiten spielen, wie zum Beispiel Empathie, Schmerzensschrei und Visionen des Bedauerns oder ähnliches.
    Man achtet hier darauf, dass der Schaden rüstungsignorierend ist.

    So sieht dann folgendermaßen ein Build aus:



    Buildvorschläge und Erklärungen:

    Ein standardmäßiges Build ist dieses hier:

    Template: OwQUArG+yDH1Dk5ZPpUe6Tk

    Spielweise:
    Man sucht sich ein Gebiet aus (siehe unten), und geht hinein. Dann verzaubert man sich mit Genesung,Essenzbindung und Balthasars Geist. Bevor man in die Gegner reinrennt, castet ihr Schutzgeist und Heilender Hauch. Wer nicht genügend Energie zum casten beider Verzauberungen hat, benutzt noch Gesegnetes Siegel um an Energie zu kommen.
    Die Gegner sollte man versuchen alle auf einen Haufen zu ziehen. Das heißt: erst Fernkämpfer zu einem Mob zusammenziehen, und dann mit etwaigen Nahkämpfern zu den Fernkämpfern rennen. Oder Die Nahkämpfer zu einem Mob zusammenziehen. Mit Boshafter Geist und Heimtückischer Parasit tötet man die Gegner. Vor allem Boshafter Geist sollte man auf einen Gegner casten, der in der Mitte des gegnerischen Haufens steht, damit auch alle Gegner den Schaden bekommen.Schutzgeist und Heilender Hauch NICHT Vergessen !!!


    was auch früher beliebt war, ist der Mönch/Krieger:

    Template: OwEVAjW64XWnpeASyiGE+i+QeISA

    Spielweise:
    Genau wie beim Mönch/Nekromant castet man am Anfang die Verzauberungen Genesung,Essenzbindung und Balthasars Geist auf sich.
    Bevor man in die Gegner stürmt, castet man Schutzgeist und Heilender Hauch. Der Schaden wird hier durch Schild des Urteils und Kirins Zorn gemacht. Vorteil an Schild des Urteils: Es trifft alle Gegner, die angreifen, egal wo sie stehen. Trotzdem sollte man alle Gegner zu einem Mob zusammenziehen, um mit Kirins Zorn Schaden zu machen. Wenn Bonettis Verteidigung aufgeladen ist, sollte man die Haltung sofort anschmeißen, wenn Schild des Urteils nicht aktiv ist.So kriegt man wieder Energie und man hat eine hohe Blockchance.


    Nun kommt noch ein Build für Mönch/Ritualist hinzu:

    Template: OwgkAVN4TGyS9ASpExbxik+IP

    Spielweise:
    Genau wie bei den anderen Builds castet man hier am Anfang Genesung, Balthasars Geist und Essenzbindung auf sich. Schutzgeist und Heilender Hauch sind wie immer aufrecht zu erhalten. Der Schaden und zugleich Heilung kommt hier von Rachsüchtige Waffe und Nachtragend war Khanhei. Diese beiden Fertigkeiten entziehen Lebenspunkte. Und wie immer ist Gesegnetes Siegel zum Energie-Management gedacht. Hier muss man die Gegner nicht auf einen Punkt zusammenziehen.


    Und nun noch ein außergewöhnliches Build:

    Template: OwgjAZPrIPFk6BGzbmS0HyDRC


    Spielweise:
    Auch hier läuft alles wie bisher. Essenzbindung, Balthasars Geist und Genesung auf sich casten, und mit Schutzgeist und Schild der Regeneration in die Gegner rennen. Hier muss man wieder alle Gegner zu einem Mob zusammenziehen, damit man mit Splitterwaffe und Wut der Vorfahren Schaden machen kann. Das Besondere hierbei ist, dass man die Gegner angreifen muss, und der Schaden nicht rüstungsignorierend ist. Das heißt man macht weniger Schaden, als die Fertigkeiten besagen, dafür gehen hierbei die Gegner auch schnell tot. Immer Splitterwaffe und Wut der Vorfahren casten und Schaden machen. Hierbei muss man aufpassen, dass die Gegner keine Fertigkeiten wie Tödliche Entgegnung dabeihaben, da man sich sonst Zustände einfängt. Vorteil hier ist der Rüstungsbonus durch Schild der Regeneration.

    Noch ein Mönch/Derwisch-Build:

    Template: OwokAVO8DumT9g9mFNIpEAi8QfA

    Spielweise:
    Im Endeffekt ist es die gleiche Spielweise wie beim oben vorgestellten Mönch/Krieger-Build. Was sich ändert ist das Energiemanagement, da man nun wieder Gesegnetes Siegel anstatt Bonettis Verteidigung benutzt. Und anstatt Heilender Hauch hat man Mystische Regeneration dabei. Zudem kann man die Gesegnete Aura auch gegen eine weitere Schadens-Fertigkeit austauschen, je nach seinem Belieben.


    Das Duo-Farmen:

    Man kann auch Duo-Farmen. Dies wird dann meistens noch mit einem SS-Nekromanten gemacht. Das SS steht für "Spiteful Spirit" was der englische Begriff für Boshafter Geist ist. Hier tankt der Mönch die Gegner, während der Nekromant die Gegner mit seinen Flüchen belegt, und den Mönch durch Verzauberungen, wie Sympathisches Gesicht unterstützt.

    So sieht ein normales Duo-Team aus:



    Spielweise:
    Im Endeffekt ist es total einfach. der Mönch tankt die gegnerischen Gruppen zusammen, und gibt dem Necro ein Zeichen, wenn die Gegner günstig stehen. Eventuell pingt er sogar noch ein geeignetes Ziel. Nun castet der Necro Boshafter Geist, Rücksichtslose Hast und Heimtückischer Parasit auf die Gegner und Antlitz des Ahnen bzw. Sympathisches Gesicht auf den Mönch. Mit Arkanes Echo kann der Necro Boshafter Geist verdoppeln und einen anderen Gegner damit verhexen, um den Schaden zu verdoppeln.
    Wenn gegnerische Caster dem Mönch zu sehr zusetzen, kann dieser Zauberbrecher einsetzen um eine Zeit lang Ruhe vor ihnen zu haben (bzw. um ihren Zaubern zu entgehen). Dies war früher vor allem in der Unterwelt wichtig, da dort die sterbenden Nachtmahre einem ansonsten die Verzauberungen entrissen haben, und man so, komplett schutzlos den Aatxen gegenüberstand. Die Nachtmahre konnte man aber glücklicherweise leicht mit einem Einhand-Stab (Attribut: Gunst der Götter) mit 2-3 Angriffen töten.


    Gebiete:

    Es gibt, wie oben schon erwähnt, noch einige Gebiete, die man farmen kann. ich will euch hier ein paar zeigen. Die bekanntesten sind Thermalquellen von Bergen, Wajjun-Basar und Minister Chos Anwesen.

    (to be continued. Es kommen noch Screenshots der Drops und Laufwege, und die Builds)



    Ich hoffe, ich konnte euch das 55hp-farmen ein bisschen näher bringen. konstruktive Kritik und Lob sind wie immer erwünscht.

    lg Dudlesäck

Herunterladen

Hier kannst du die Vorlage in verschiedenen Formaten herunterladen.

  • »55hp farmarten« für paw·ned² herunterladen:
    »55hp farmarten« für Team Builder herunterladen:
    »55hp farmarten« als Archiv herunterladen:

Allgemeine Informationen

  • Vorlagen-Aufrufe

    2 940 (0,87 Aufrufe pro Tag)

  • Kategorie

    Farmen

  • Datum erstellt

    Montag, 8. Februar 2010, 18:31

  • Vorlagenart

    Öffentlich

Bewertung

  • Gesamtbewertung

    4

  • Effektivität

    4

  • Innovation

    2

  • Anfängerfreundlichkeit

    4

  • Spaßfaktor

    3

  • Beschreibung und Ausrüstung

    5

Verbreiten

  • Verlinken

  • Einbetten (benötigt BBCode-Unterstützung)

Seitennavigation
Honored Fansite
Guild Wars Honored Fansite